Women’s Euros: Portugal statt, Deutschland, Spanien zu einem Piloten: The Tribune India

LEIGH, 9. Juli

Portugal kehrte von zwei Toren weniger zum 2:2-Unentschieden gegen die Schweiz zurück, dank einer inspirierten Rückkehr in der zweiten Halbzeit im Eröffnungsspiel der Gruppe C heute bei der Europameisterschaft der Frauen.

Die Schweiz hatte den perfekten Start, als Coumba Sow in der zweiten Minute ein schwaches Defensivspiel zu einem Schuss von außerhalb des Strafraums brachte, was dazu führte, dass sich Torhüterin Ines Pereira am Kopf kratzte.

Drei Minuten später schlug die Schweizerin erneut zu, als Verteidigerin Rahel Kiwic nach einem Freistoß am langen Pfosten traf und Portugal in große Schwierigkeiten brachte.

Die Portugiesin konnte den Rückstand erst kurz vor der vollen Stunde halbieren, als Diana Gomes nach einer Ecke ihren Kopf zwar retten sah, aber nachlegte, um ihn über die Linie zu bündeln.

Portugal gab dann sein langsames Ballbesitzspiel auf und glich in der 65. Minute aus, als Tatiano Pinto eine großartige Flanke von rechts einspielte, die von Jessica Silva abgewendet wurde.

4-Sterne-Shows

Deutschland und Spanien gewannen in ihren Auftaktspielen am Freitag vor ihrem Gruppenspiel vier Tore.

Lina Magull, Lea Schuller, Lena Lattwein und Alexandra Popp trafen beim 4:0-Sieg Deutschlands gegen Dänemark in Brentford im Westen Londons zu Beginn ihrer Bewerbung um den rekordverdächtigen neunten Europameistertitel. Mit einer Bewerbung um einen ersten großen Frauentitel ohne verletzte Weltfußballerin des Jahres, Alexia Putellas, erholte sich Spanien nach 49 Sekunden von einem Gegentor und besiegte Finnland in Milton Keynes mit 4:1. – Agenturen

Written By
More from Urs Kühn
Deutscher Fußball bekommt grünes Licht für die Rückkehr der Fans in der nächsten Saison – Welt – Sport
Die Stadt Berlin teilte am Dienstag nach einem Treffen von Funktionären aus...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.