Zweiter Schluss möglich: DAX beendet Handel mit Preisverfall – Corona-Befürchtungen sind Flutbotschaft

Zu Handelsbeginn am Donnerstag erhielt der DAX einen Rabatt von 1,55 Prozent auf 12.826,13 Punkte – die psychologisch wichtige Marke von 13.000 fiel zu Beginn erneut. Danach kannte der führende deutsche Index nur eine Richtung: nach unten. Bei der letzten Uhr verlor er 2,49 Prozent auf 12.703,75 Punkte.

Die lange hoffnungsvolle Stimmung an den Börsen hat sich angesichts wachsender Besorgnis über den neuen starken Rückgang der Wirtschaft in Angst verwandelt. Aufgrund der strengeren Vorschriften in vielen Ländern, einschließlich Deutschland, schließen Marktexperten eine Schließung in Europa nicht mehr aus.

Zunehmende Nervosität

Obwohl der Oktober bis zum Vortag noch ein erfolgreicher Monat an der Börse war, ist seit Monatsbeginn ein Rückgang zu verzeichnen. Es verwischt auch das Diagramm für das wichtigste deutsche Börsenbarometer. Angesichts der schwierigen Situation nimmt die Nervosität auf dem Markt zu. CMC Markets-Experte Jochen Stanzl sprach von “Befürchtungen, dass sich das Konjunkturpaket der USA weiter verlangsamen wird, die Brexit-Gespräche nicht fortgesetzt werden und die Impfversuche gestoppt werden müssen – und gleichzeitig die Zahl der Infektionen in Europa rapide ansteigen wird.”

Wichtig in den nächsten zwei Wochen?

Einige Börsenmakler halten die nächsten zwei Wochen für entscheidend. “Bei institutionellen Anlegern besteht nach wie vor eine grundsätzliche Kaufbereitschaft für deutsche Unternehmen”, schrieb Marktexperte Andreas Lipkow von der comdirect Bank. Dies hängt jedoch vom Kursniveau ab. “Und das hat man zuletzt in der Preisspanne zwischen 12.500 und 12.750 Punkten gesehen.”

Finanzen.net redakteurs / dpa-AFX

Bildquellen: Pavel Ignatov / Shutterstock.com

More from Wolfram Müller

Corona: Forscher entdecken in einem ernsthaften Verlauf neue Symptome – und eine viel höhere Sterblichkeitsrate

Aktualisiert: 12.10.202022:04 vonJennifer Greve geschlossen Wissenschaftler einer Klinik in den USA haben...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.