2. Liga: Das Liebestraumtor dreht Lafnitz kurz vor dem Ende





Dornbirn – Montag, 26. Oktober 2020, 16:21 Uhr.

Der SV Lafnitz verpasste in der zweiten Liga kaum eine weitere Sensation.

Am 7. Spieltag der 2. Liga hatten die Steirer bis kurz vor dem Ende einen spannenden Kampf im Spitzenspiel gegen Tabellenführer FC Liefering, doch ein spätes Traumtor sicherte Salzburgs 1: 0-Heimsieg.

Der liebenswerte Torhüter Andreas Zingl spielt eine große Rolle dabei, dass Lafnitz bis zum Ende mithalten kann. In der 16. Minute schickte er einen Cracker von Adamu mit einem starken Reflex an die Latte, wenig später zeichnete er sich mit der besten Chance von Prass aus.

Liebe ist überlegen und auch gefährlicher, aber Lafnitz nimmt den Kampf auf und sorgt wiederholt dafür, dass die Befreiung zuschlägt. In der Offensive mangelt es jedoch häufig an Durchdringung. In der 69. Minute gab es nach einer Leistung von Adamu im Strafraum einen Strafstoß, aber der Pfiff des Schiedsrichters war zu Recht still.

Es passiert in der 87. Minute. Sucic hält Mut und schlägt den Ball aus etwa 25 Metern in den Kreuzeck, was sehenswert ist, diesmal ist Zingl auch machtlos.

Liefering ist nach sieben Runden immer noch ungeschlagen und hat nun fünf Siege und zwei Unentschieden. Für Lafnitz ist dies die zweite Niederlage in dieser Saison, als Zweiter liegen Sie jetzt vier Punkte zurück.

Hier finden Sie alle Streams der Spiele aus dem 2. Abschnitt >>>


Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen auf dieser Website unterliegen einem vollständigen Haftungsausschluss und Urheberrechtsschutz.
© 2020 Sportradar Media Services GmbH

ÖWA-Gütesiegel

Written By
More from Urs Kühn

Nagelfarbe Gründer sorgt für eine absolute Neuheit

“Lion’s Den” startet eine neue Runde. Zu Beginn der neuen Saison gibt...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.