Bitcoin: Der Preis steigt auf über 14.000 US-Dollar

Die digitale Währung Bitcoin steigt weiter. Zum ersten Mal seit Anfang 2018 erreichte die älteste und bekannteste digitale Währung am Samstag die 14.000 US-Dollar (12.000 Euro). Vor kurzem fiel der Preis an der Bitstamp-Kryptowährungsbörse leicht auf 13.911 USD.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie in den letzten 24 Stunden jeden Morgen alle Nachrichten über Vorläufe online.

  • Abonnieren Sie jetzt den Newsletter

Cryptocurrency hat kürzlich neue Impulse erhalten, als der Zahlungsdienstleister PayPal bekannt gab, dass er seinen Kunden (zumindest in den USA) die Nutzung ermöglichen wird. Die Nachricht folgt anderen gut aufgenommenen Nachrichten wie der Einrichtung eines Bitcoin-Fonds durch die große Investmentfirma Fidelity in diesem Sommer. Bitcoin legte im Oktober nur um 30 Prozent zu.

Bereits im März fiel der stark schwankende Bitcoin-Preis nach der Corona-Krise unter die Marke von 4.000 USD. Seit 2018 schwankt der Preis für Kryptowährung mehrmals stark. Das letzte Mal gab es im Juni letzten Jahres einen raschen Preisanstieg auf über 11.000 USD.


(tiw)

Zur Homepage

More from Wolfram Müller
Phänomen am Nachthimmel: extrem heller Meteorit
Aktualisiert am 24. November 2020, 17:19 Uhr München (dpa / lby) –...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.