Börse: Rekordpreise am Zusammenbruch der Wall Street

Nach der Skyline der letzten Wochen fielen die wichtigsten Wall Street-Aktienindizes am Donnerstag deutlich. Es ist der größte Rückgang seit Monaten. Besonders betroffen ist der in jüngster Zeit boomende Technologiesektor.

Am deutlichsten war der Rückgang des Nasdaq, der von der Technologiebranche dominiert wird. Es schloss mehr als fünf Prozent schwächer bei 11.458 Punkten. Der US-Leitindex Dow Jones verlor 2,8 Prozent und schloss bei 28.292 Punkten.

Beide Indizes hatten sich in den vergangenen Tagen von Rekord zu Rekord beschleunigt. Investoren verkauften hauptsächlich Anteile an Technologieunternehmen wie Amazon, Apple und Netflix, deren Preise in den letzten Wochen stark gestiegen waren – jetzt sind sie um bis zu acht Prozent gefallen.

Angesichts der jüngsten Erholung ist der Rückgang für Experten nicht überraschend: “Man muss überlegen, wie sich der Markt in den letzten Monaten von den vielen Risiken gelöst hat”, sagte Emily Roland, Chefstrategin bei John Hancock Investment Management. “Es ist 60 Tage vor der Wahl. Es überrascht nicht, dass die Anleger jetzt etwas nervöser sind.”

Auch gemischte Wirtschaftsdaten belasteten die Stimmung. Die Anzahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA war geringfügig geringer als befürchtet. Das US-Außenhandelsdefizit stieg jedoch im Juli auf den höchsten Stand seit zwölf Jahren.

Die Investoren hoffen auf die rasche Entwicklung des Corona-Impfstoffs

Gleichzeitig hofften die Investoren auf die rasche Entwicklung eines Koronarimpfstoffs. Die Vereinigten Staaten bereiten sich darauf vor, ab Oktober ein potenzielles Medikament zu vertreiben. “Es gibt keine Garantie dafür, dass der Impfstoff bis dahin fertig ist”, sagte der Analyst David Madden vom Online-Broker CMC Markets. Aber es gibt Hinweise auf die Entwicklung.

Novavax erzielte Erfolg für seinen Impfstoffkandidaten. Das renommierte New England Journal of Medicine veröffentlichte wissenschaftlich verifizierte positive Testergebnisse. Die Anteile an dem Biotech-Unternehmen stiegen dann zeitweise um elf Prozent. In Europa haben die Pharmaunternehmen Sanofi und GlaxoSmithKline die nächste Testrunde für einen Impfstoff gestartet.

Die Aktienkurse für von der Pandemie besonders stark betroffene Unternehmen wie die Kreuzfahrtunternehmen Carnival und Royal Caribbean, deren Aktien auf 5,2 Prozent stiegen, stiegen ebenfalls.

Symbol: Gespiegelt

Written By
More from Seppel Taube

MAN will bis zu 9.500 Arbeitsplätze abbauen – zwei Unternehmen sind vom Tod bedroht

Wirtschaft Deutscher LKW-Hersteller MAN will bis zu 9500 Stellen abbauen Stand: 09:08...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.