Brett Favre vergleicht Colin Kaepernick mit ‘Held’ Pat Tillman

Brett Favre vergleicht Colin Kaepernick mit 'Held' Pat Tillman

Brett Favre betrachtet Colin Kaepernick als in hoher Gesellschaft.

Der Quarterback der Hall of Fame sagte, Kaepernick werde für seine Bereitschaft, seine NFL-Karriere zu opfern, um gegen rassistische und soziale Ungerechtigkeiten zu protestieren, den Status eines Helden erhalten. Er verglich ihn mit Pat Tillman – dem ehemaligen Sicherheitsbeamten der Cardinals, der nach dem 11. September den Fußball verließ, um sich den Army Rangers anzuschließen .

“Ich kann mir nur auf Anhieb vorstellen, dass Pat Tillman ein anderer Typ ist, der etwas Ähnliches getan hat”, so Favre sagte TMZ Sports. „Und wir betrachten ihn als Helden. Ich würde also davon ausgehen, dass der Heldenstatus auch mit Kaepernick versehen wird. “

Tillman wurde 2004 in Afghanistan durch ein freundliches Feuer getötet. Er spielte vier NFL-Spielzeiten für die Cardinals, nachdem er in der siebten Runde des Entwurfs von 1998 aufgenommen worden war, bevor er seine NFL-Träume aufgab, um für sein Land zu kämpfen.

Colin Kaepernick Pat Tillman Held Brett Favre
Colin Kaepernick, Brett Favre und Pat TillmanGetty Images (3)

Kapernick war in seiner sechsten Staffel bei den 49ers im Jahr 2016, als er während der Nationalhymne zu knien begann, um gegen Rassenungleichheit und Polizeibrutalität zu protestieren. Er wurde nach dieser Saison freigelassen und muss noch einen weiteren Vertrag unterschreiben. 2017 reichte er eine Beschwerde ein, dass die NFL und ihre Besitzer Absprachen getroffen hatten, um ihn aus der Liga herauszuhalten.

“Für einen Mann in seinem Alter – schwarz oder weiß, spanisch, was auch immer – ist es nicht einfach, etwas zu stoppen, von dem Sie immer geträumt haben, und es für immer auf Eis zu legen, für etwas, an das Sie glauben”, sagte Favre.

Angesichts der wachsenden Proteste gegen systemischen Rassismus und Polizeibrutalität im ganzen Land nach dem polizeilichen Tod von George Floyd in Minneapolis wurde Kaepernick kürzlich wieder ins Rampenlicht gerückt. NFL-Kommissar Roger Goodell sagte ESPN letzte Woche, er werde ein Team unterstützen und ermutigen, Kaepernick zu unterzeichnen. Favre glaubt, dass der 32-Jährige bei Gelegenheit noch spielen könnte.

“Ich dachte, er sei ein dynamischer Spieler, als er in seiner Blütezeit spielte”, sagte Favre. “Er ist noch jung und wurde seit einigen Jahren nicht mehr getroffen. Es gibt also keinen Grund zu der Annahme, dass er einen so großen Schritt verloren hat.”

Written By
More from Lukas Sauber

Coronavirus: Flughafentests können eine frühzeitige Freigabe der Reisequarantäne ermöglichen.

Bildrechte Getty Images Passagiere, die an britischen Flughäfen ankommen, könnten bald denselben...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.