Der französische Führer Marine Le Pen muss mit drei Jahren Gefängnis rechnen, weil er Bilder von ISIS-Gräueltaten twittert

Die hoffnungsvolle französische Staats- und Regierungschefin Marine Le Pen muss mit drei Jahren Gefängnis rechnen, als sie heute vor Gericht erscheint, um Bilder von ISIS-Gräueltaten zu twittern

  • Marine Le Pen twitterte 2015 Bilder eines von ISIS enthaupteten amerikanischen Journalisten
  • Die Posten haben nach einer Reihe von Terroranschlägen in Paris öffentliche Empörung ausgelöst
  • Der rechtsextreme Führer, dem vorgeworfen wird, Hass verbreitet zu haben, muss mit drei Jahren Gefängnis rechnen
  • Der populäre Politiker tritt 2022 gegen Präsident Macron an

Die hoffnungsvolle französische Richterin Marine Le Pen muss mit drei Jahren Gefängnis rechnen, weil sie “monströse” Fotos eines vom Islamischen Staat enthaupteten amerikanischen Journalisten getwittert hat.

Die Vorsitzende der Nationalen Rallye-Partei erschien heute in Paris, nachdem ihr vorgeworfen wurde, Hass verbreitet zu haben, indem sie Bilder von James Foley enthüllte, der 2014 von der Terroristengruppe getötet wurde.

Meinungsumfragen zufolge ist sie eine der beliebtesten Politikerinnen in Frankreich und wird sich 2022 Präsident Emmanuel Macron anschließen, um ein neues Staatsoberhaupt zu wählen.

Die französische rechte Hoffnungsträgerin Marine Le Pen muss mit drei Jahren Gefängnis rechnen, weil sie “monströse” Fotos eines vom Islamischen Staat enthaupteten amerikanischen Journalisten getwittert hat (Akte)

Der rechtsextreme Führer sorgte für Empörung, als er die Bilder 2015 veröffentlichte, kurz nach einer Reihe verheerender Angriffe von Al-Qaida und dem Islamischen Staat auf Paris.

Sie twitterte das Enthauptungsfoto unter der Überschrift “This is Daesh” – eine arabische Abkürzung für ISIS – mit einem anderen Mann, der in einem Käfig in Flammen steht, und einem ISIS-Opfer, das durch einen Panzer geht, wird niedergeschlagen.

Die Staatsanwaltschaft in Nanterre bestätigte am Mittwoch, dass der 52-jährige Politiker vor Gericht steht, weil er “gewalttätige Botschaften verbreitet hat, die Terrorismus oder Pornografie auslösen oder die Menschenwürde ernsthaft beeinträchtigen und von Minderjährigen in Betracht gezogen werden können”.

Die Anklage sieht eine Höchststrafe von drei Jahren und eine Geldstrafe von 67.000 GBP vor.

Le Pen, der bei den französischen Präsidentschaftswahlen 2017 neben Emmanuel Macron stand, bestreitet die Vorwürfe und bezeichnet sie als „Angriff auf die Meinungsfreiheit“.

Unter denjenigen, die sich über den Tweet des französischen Führers beschwerten, befanden sich Foleys trauernde Eltern John und Diane.

Sie beschuldigen die Politikerin, die “schändlich unzensierten” Fotos für ihren eigenen politischen Zweck verwendet zu haben.

In einer gemeinsamen Erklärung sagten sie: “Wir sind zutiefst verärgert über die unaufgeforderte Verwendung von Jim für Le Pens politischen Gewinn und hoffen, dass das Foto unseres Sohnes zusammen mit den beiden anderen grafischen Fotos sofort aufgenommen wird.”

Der Prozess kommt, weil Meinungsumfragen darauf hindeuten, dass sie eine der beliebtesten Politikerinnen in Frankreich ist und 2022 mit Präsident Emmanuel Macron (Bild 8. Februar 2021) zur Wahl gehen wird, um ein neues Staatsoberhaupt zu wählen.

Der Prozess kommt, weil Meinungsumfragen darauf hindeuten, dass sie eine der beliebtesten Politikerinnen in Frankreich ist und 2022 mit Präsident Emmanuel Macron (Bild 8. Februar 2021) zur Wahl gehen wird, um ein neues Staatsoberhaupt zu wählen.

Le Pen richtete die Tweets an den BFM-Fernsehjournalisten Jean-Jacques Bourdin, der sie beschuldigte, ihre Partei mit der Dschihadistengruppe zu vergleichen.

Manuel Valls, der damalige französische Premierminister, beschrieb die Fotos als “monströs” und fügte hinzu, dass Le Pen “politische und moralische Mängel” und ihre “Missachtung der Opfer” aufwies.

Es war der damalige Innenminister, Bernard Cazeneuve, der zur Polizei ging und sagte, die Tweets sollten untersucht werden, “wie jedes Mal, wenn solche Fotos veröffentlicht werden”.

Er sagte, die Fotos seien “Daesh-Propaganda und eine Schande, ein Greuel und eine absolute Beleidigung für alle Opfer von Daesh.”

Zu dieser Zeit hieß Le Pens Partei National Front (NF) und hat seitdem ihren Namen in National Rally geändert.

Trotzdem hat es historische Verbindungen zu Rassisten und Antisemiten, darunter Le Pens eigener Vater, NF-Gründer Jean-Marie Le Pen, ein verurteilter Holocaustleugner.

Le Pen konzentriert ihre politischen Kampagnen regelmäßig auf angebliche Verbindungen zwischen unkontrollierter Einwanderung und terroristischen Gruppen wie ISIS.

Le Pen saß mit Gilbert Collard, einem Abgeordneten und politischen Verbündeten, auf der Bank des Strafgerichts von Nanterre.

“Dies ist ein politischer Prozess”, sagte Jean-Marc Descoubes, der Stadtrat von Gilbert Collard. “Wir müssen uns daran erinnern, dass der Kontext in der Zeit, in der wir ein Jahr vor den Präsidentschaftswahlen waren, sehr angespannt war.”

Written By
More from Lukas Sauber

New Zealand Coronavirus: 14 neue Covid-19-Fälle wurden gemeldet

Bildrechte Getty Images Neuseeland hat 14 neue Covid-19-Fälle pro Tag gemeldet, nachdem...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.