Der Satellit Sentinel 6 überwacht jetzt den steigenden Meeresspiegel der Erde mit beispielloser Genauigkeit

Der neue europäisch-amerikanische Ozeansatellit Sentinel 6 Michael Freilich lieferte über einen Zeitraum von sechs Monaten eine ultragenaue Messung des steigenden Meeresspiegels auf der Erde.

Wenn sich das Klima der Welt ändert, ändern sich auch die Ozeane der Erde werde heiß und steh auf. Um die Gewässer im Auge zu behalten, verlassen sich Wissenschaftler seit drei Jahrzehnten auf den Himmel: Satelliten, die das Verhalten der Meere auf der ganzen Welt genau beobachten. Und der neueste Satellit, Sentinel 6 Michael Freilich, hat gerade damit begonnen, Daten zurückzusenden.

More from Wolfram Müller
Euro-Gegenwind inmitten „ein besorgniserregendes Signal für Deutschlands Wirtschaft“
Bild © Adobe Stock Referenzkurse bei Veröffentlichung:GBP/EUR: 1,1830 GBP/USD: 1,3750 High-Street-Bankzinsen (Richtwert):...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.