Deutschland erlaubt ab Sonntag mehr ungeimpften Drittstaatsangehörigen die Einreise für den Tourismus, die Briten jedoch nicht

Die deutschen Behörden haben beschlossen, im Einklang mit der jüngsten Empfehlung des Rates der EU, der am 1. Juli die Liste epidemiologisch sicherer Drittstaaten erweitert hat, für deren Einwohner die EU-Mitgliedstaaten beraten werden, die uneingeschränkte Einreise für Einreisende aus weiteren Drittstaaten zuzulassen um den Eintritt nach und nach zu ermöglichen.

Laut einer am Samstag, 3. Juni, herausgegebenen Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Inneres können Reisende aus den unten aufgeführten Ländern ab dem nächsten Tag, dem 4. Juni, in das Hoheitsgebiet einreisen. für touristische Zwecke:

  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Bosnien herzegowina
  • Brunei
  • Jordanien
  • Kanada
  • Katar
  • Kosovo
  • Moldawien
  • Montenegro

Jeder mit Wohnsitz in einem dieser Länder kann ohne wichtigen Reisegrund und unabhängig von seinem Impfstatus einreisen.“, stellt das Ministerium fest und erklärt weiter, dass die Liste vollständig auf der Empfehlung des Ministerrats der EU vom 1. Juli 2021 basiert.

Großbritannien wurde vor allem aufgrund der Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus in seinem Hoheitsgebiet erneut von der Liste gestrichen.

Die Liste der Länder, deren Einwohner auch ohne Impfung nach Deutschland einreisen können, enthält bereits: Albanien, Australien, Hongkong, Israel, Japan, Libanon, Macau, Neuseeland, Nordmazedonien, Serbien, Singapur, Südkorea, Taiwan, Thailand und die Vereinigten Staaten.

Reisende aus den USA, Albanien, Taiwan, Hongkong, Macau, Serbien, Nordmazedonien und dem Libanon dürfen seit dem 20. Juni nach Deutschland einreisen, nachdem die Bundesregierung beschlossen hatte, diese Länder in die Liste der sicheren Drittländer COVID-19 aufzunehmen aus einer anderen Empfehlung des Rates der EU.

In Anbetracht dessen, dass Deutschland seit 25 , wenn seit der Impfung 14 Tage vergangen sind.

Auch britische Reisende konnten von dieser Erleichterung der Einreisemaßnahmen nicht profitieren, da Deutschland beschloss, das Einreiseverbot für Einreisen aus Gebieten mit viralen Varianten, wie es Großbritannien derzeit ist, beizubehalten.

Deutschland ist mit 3.729.682 registrierten Fällen eines der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder in Europa. Statistiken der Weltgesundheitsorganisation zeigen jedoch, dass Deutschland die Situation nun unter Kontrolle gebracht hat, nachdem das Land in den letzten 24 Stunden nur 649 Fälle gemeldet hatte.

Written By
More from Heine Thomas
Coronavirus: Die Quarantäneregeln für einige Länder sollen gelockert werden
Bildrechte Getty Images Die Regierung plant, ihre Regeln für die Quarantäne von...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.