Die Frau aus Arizona verliert den Rechtsstreit um Cuomos Quarantäneregeln

Die Frau aus Arizona verliert den Rechtsstreit um Cuomos Quarantäneregeln

Eine Frau aus Arizona verklagte sich gegen New Yorks 14-tägige Quarantäneanforderung für Reisende aus Hot-Spot-Coronavirus-Staaten.

Aber eine Richterin warf diese Woche die Klage ab und entschied, dass die Beschränkungen mitten in einer Pandemie keine „Invasion“ ihres „Grundrechts auf Reisen“ seien, wie sie behauptet hatte.

Cynthia Page reichte im Juli eine Notklage im Nordbezirk von New York ein, nachdem Gouverneur Andrew Cuomo am 24. Juni die Anordnung erlassen hatte, Besucher auf einer Reisehinweisliste zu isolieren, nachdem sie in den Empire State gekommen waren.

Page sagte, sie habe Pläne zu fliegen, um ihren Freunden beim Packen und Umzug aus einem Haus in Brooklyn zu helfen, musste aber die Reise absagen, weil Arizona auf der Liste der „eingeschränkten Staaten“ stand und steht – obwohl sie das nicht hatte Virus und war niemandem ausgesetzt, der dies tat.

Page sagte auch, es habe ihr die „letzte Chance genommen, die Sehenswürdigkeiten von New York City mit zu sehen [her friends], “Was” sehr ärgerlich war und bleibt. “

Aber Bundesrichter David Hurd sagte in einem Urteil vom Dienstag, dass der Befehl das Reiserecht von Page nicht verletzt.

“Weit davon entfernt”, schrieb Hurd.

“Nach den einfachen Bestimmungen der Executive Order können Personen aus eingeschränkten Staaten weiterhin nach New York einreisen”, heißt es in dem Urteil. “Sie müssen die Quarantäneanforderung nach ihrer Ankunft erfüllen. Jeder Reisende, der die Quarantäne abschließt, kann innerhalb des Staates selbst frei reisen.”

“Es gibt nichts Gewissensschockierendes an der Exekutivverordnung”, sagte Hurd und fügte hinzu, “Staaten im ganzen Land haben mit einer sich ausbreitenden Krise der öffentlichen Gesundheit zu kämpfen.”

Hurd lehnte nicht nur den Antrag von Page auf sofortige Maßnahmen gegen die Reisebeschränkung ab, sondern warf auch die gesamte Klage ab.

Derzeit stehen 33 Staaten – neben Puerto Rico und den US-amerikanischen Jungferninseln – auf der Beratungsliste. Staaten landen auf der Liste, wenn sie eine positive Coronavirus-Testrate von mehr als 10 pro 10.000 Einwohner über einen gleitenden Durchschnitt von sieben Tagen oder eine positive Rate von 10 Prozent oder mehr über denselben Zeitraum haben.

Die Anwälte von Page haben eine Bitte um Stellungnahme nicht sofort zurückgesandt.

Richard Azzopardi, ein Sprecher des Gouverneursbüros, sagte gegenüber der Post: “Ich habe die leichtfertigen Klagen gegen den Staat während dieser Pandemie aus den Augen verloren.”

Written By
More from Lukas Sauber

Mohanlals Drishyam 2 und Suresh Gopis Kaaval: Kann das Publikum die Theatererfahrung dieser Filme genießen?

Ein Screenshot von Suresh Gopis KaavalYoutube Die Regierung von Kerala hat am...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.