Die Türkei, der äußerst zuverlässige Partner der EU, sagt Merkel

Die Türkei sei ein “äußerst zuverlässiger Partner” der Europäischen Union bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise, sagte die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch.

Die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer sprach auf einer Pressekonferenz in Berlin und drückte Deutschlands Engagement für ein Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei 2016 aus, das den Zustrom syrischer Flüchtlinge nach Europa wirksam gestoppt hat.

“Die Erklärung EU-Türkei vom 18. März 2016 ist unser gemeinsamer Erfolg und liegt im beiderseitigen Interesse der EU und der Türkei”, sagte Demmer, der erklärte, die EU und die Türkei seien entschlossen, ihre Umsetzung fortzusetzen.

Sie lobte die Türkei für die Aufnahme von fast 4 Millionen Flüchtlingen, die dem Bürgerkrieg im benachbarten Syrien entkommen waren und wichtige Dienstleistungen, Wohnraum, Gesundheitsversorgung und Bildungsunterstützung bereitstellten.

“Was die Türkei tut, verdient große Anerkennung”, sagte sie.

Demmer sagte, die finanzielle Unterstützung der EU für syrische Flüchtlinge habe ihre Lebensbedingungen verbessert, und es sei gelungen, die irreguläre Migration über die Ägäis einzudämmen und das Leben der Flüchtlinge zu retten.

Merkel verteidigte das Flüchtlingsabkommen in der Hoffnung, den Zustrom von Flüchtlingen zu stoppen, nachdem fast eine Million Flüchtlinge in Deutschland angekommen waren.

Das Abkommen hat die Anzahl der Überfahrten in der Ägäis erheblich verringert und den Verlust von Menschenleben verhindert. Die bürokratischen Hürden der EU und Verzögerungen bei der Mobilisierung von zugesagten Mitteln haben jedoch zu scharfer Kritik türkischer Beamter geführt.

2016 hat die EU zugesagt, bis Ende 2018 6 Mrd. EUR (7,1 Mrd. USD) bereitzustellen, um der Türkei bei der Versorgung von fast 2,6 Mio. Flüchtlingen zu helfen.

Nach einer Verzögerung von fast zwei Jahren schloss die EU im Dezember 2020 die endgültigen Verträge im Rahmen des 6-Milliarden-Euro-Pakets ab. Der Betrag, den der Block für syrische Flüchtlinge ausgibt, liegt nach Angaben der EU im März jedoch weiterhin unter 4,5 Milliarden Euro.

Der verbleibende Betrag wird voraussichtlich in den kommenden Monaten im Rahmen kürzlich abgeschlossener Projekte ausgezahlt.

Die Türkei beherbergt derzeit fast 4 Millionen Syrer und ist damit das weltweit führende Aufnahmeland für Flüchtlinge. Ankara bietet auch Schutz und humanitäre Hilfe für fast 6 Millionen Syrer in Nordsyrien.

Die Türkei hat mehr als 40 Milliarden US-Dollar ihrer Ressourcen für Flüchtlinge ausgegeben, und Beamte betonen, dass die EU mehr tun sollte, um die Last gerecht zu teilen.

Written By
More from Heine Thomas

Die Proteststatue von Black Lives Matter erscheint auf dem Sockel von Edward Colston

Bildrechte PA Media Bildbeschreibung Eine Skulptur der Demonstrantin Jen Reid erschien am...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.