Die WHO eröffnet ein globales Pandemie-„Geheimdienst“-Zentrum in Deutschland

Ein Gesundheitspersonal betreut am Dienstag, 12. Januar 2021, einen Covid-19-Patienten auf der Intensivstation des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart.

Bloomberg | Bloomberg | Getty Images

Die Weltgesundheitsorganisation hat Pläne für einen “Global Hub for Pandemic and Epidemic Intelligence” in Deutschland angekündigt, der ihrer Meinung nach dazu beitragen wird, Daten zu sammeln, um zukünftige Pandemien vorherzusagen und zu verhindern.

Das neue Zentrum für Pandemie- und Epidemieaufklärung, Daten, Überwachung und Analyse wird seinen Sitz in Berlin haben, wird jedoch eine globale Zusammenarbeit von Ländern und Partnern weltweit umfassen.

Das Zentrum, das noch in diesem Jahr offiziell eröffnet wird, wird als Möglichkeit angesehen, ein großes Netzwerk globaler Daten aufzubauen, „um Pandemie- und Epidemierisiken weltweit vorherzusagen, zu verhindern, zu erkennen und darauf zu reagieren .

Der Direktor der WTO, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte am Mittwoch, dass „eine der Lehren aus Covid-19 ist, dass die Welt einen großen Sprung nach vorne bei der Datenanalyse braucht, um Führungskräften dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen über die öffentliche Gesundheit zu treffen“.

„Es erfordert die Nutzung des Potenzials fortschrittlicher Technologien wie künstlicher Intelligenz, die Kombination verschiedener Datenquellen und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Disziplinen. Bessere Daten und bessere Analysen werden zu besseren Entscheidungen führen“, stellte er in einer Pressemitteilung fest .

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte in einer Videobotschaft, dass die aktuelle Covid-19-Pandemie “uns gelehrt hat, dass wir Pandemien und Epidemien nur gemeinsam bekämpfen können. Der neue WHO-Hub wird eine globale Plattform zur Pandemieprävention sein, die verschiedene staatliche, akademische und private Sektoren repräsentiert”. Institutionen. ‘

Sie begrüßt die Entscheidung der WTO, das Zentrum in Berlin zu errichten, obwohl das internationale Gesundheitsgremium darauf bestanden hat, dass das Zentrum eine globale Zusammenarbeit zwischen WTO-Mitgliedsländern und Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors, der Wissenschaft und internationalen Partnernetzwerken ist.

Michael Ryan, Exekutivdirektor des WHO-Programms für gesundheitliche Notlagen, sagte, die Finanzierung des Zentrums sei noch im Gange, obwohl die Anlaufkosten von Deutschland übernommen worden seien.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte, die Welt müsse das Risiko einer Pandemie und Epidemie so schnell wie möglich erkennen, wo immer es auf der Welt auftritt. Dazu müssen wir das globale Frühwarnüberwachungssystem mit verbesserter Erhebung gesundheitsbezogener Daten und interdisziplinärer Risikoanalyse stärken. “

Die Covid-19-Pandemie brach erst Ende 2019 in China aus und bis heute wurden weltweit mehr als 154 Millionen Fälle gemeldet. Nach Angaben der Johns Hopkins University sind weltweit mehr als 3,2 Millionen Menschen gestorben.

Die Ursprünge der Pandemie bleiben unklar und am Mittwoch gab es Fragen von Journalisten, wie und ob die WHO angesichts anhaltender Spekulationen über den ersten Ausbruch von Covid-19 und ob China die Warnung herausgegeben hat, garantieren kann, dass Daten offen mit dem Zentrum geteilt werden verlangsamte es. den Rest der Welt nach dem Auftreten des neuen Virus.

Anfang dieses Jahres untersuchten globale Experten der WHO und eines Teams chinesischer Beamter die Quelle des Virus, kamen jedoch zu keinen konkreten Schlussfolgerungen.

Die WHO sagte, das Virus breitete sich wahrscheinlich auf Tiere aus, bevor es sich auf den Menschen ausbreitete, und lehnte eine Theorie ab, dass die Krankheit von einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan durchgesickert sein könnte. Das Team schlug weitere Forschungen in jedem Bereich vor, mit Ausnahme der Hypothese von Laborlecks.

Written By
More from Seppel Taube

Umgang mit Influencern in sozialen Medien: Deutschland

In dieser Publikation, die erstmals im Februar 2021 als LexisNexis Practice Note...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.