FC Augsburg: Suchy Hits: Heidenheim und FCA trennen sich gleichermaßen

Gegen den nahen Kletterer Heidenheim kann der FC Augsburg nur ein 1: 1-Unentschieden erzielen. Das Spiel bot einige Spielzeit für Ersatzspieler.

Für den 1. FC Heidenheim fehlte im Sommer nur ein Tor für den Aufstieg in die erste Bundesliga. Die Ergebniszielregulierung führte zum Scheitern der Mannschaft von Trainer Frank Schmidt. Wenn Heidenheim auferstehen sollte, würde die Begegnung mit dem FC Augsburg fand unter verschiedenen Umständen statt. Es war daher ein Testspiel, das den Rhythmus des Spiels während der Länderspielpause beibehielt und den Ersatzspielern Zeit zum Spielen gab. Mit Mads Pedersen, Marco Richter, Noah Sarenren Bazee und Tobias Strobl standen die entsprechenden Kandidaten in der Startaufstellung.

Neben den Nationalspielern fehlte noch Cheftrainer Heiko Herrlich. Nach seiner Lungenverletzung muss er Anfang nächster Woche im Heimspiel gegen die Mannschaft antreten RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr) wird er entsprechend der aktuellen Situation auf dem Coaching-Stuhl sitzen. Iraklis Metaxas übernahm mit Tobias Zellern und Jonas Scheuermann die größte Aufgabe als Cheftrainer. Die Trainerstab sahen eine engagierte Leistung der Mannschaft, konnten aber am Freitagnachmittag beim 1: 1 (1: 1) Unentschieden gegen die Zweitliga nicht ganz überzeugen.

Nach dem Schlusspfiff sagte Iraklis Metaxas: ‘Für das Match gegen Leipzig du kannst nicht viel mitnehmen. Es ist ein anderes Spiel und eine andere Hausnummer. Wir werden uns auf einer ganz anderen Ebene präsentieren. ‘


Lesen Sie jetzt: Ausgabe Ihrer Tageszeitung als heutige E-Zeitung.
Lesen Sie jetzt: Ausgabe Ihrer Tageszeitung als heutige E-Zeitung.

Florian Niederlechner war der Kapitän des FC Augsburg

In Abwesenheit von Kapitän Jeffrey Gouweleeuw, mit dem die Trainer eine Verschnaufpause einlegten, führte Florian Niederlechner die ersten elf auf dem Feld an. Heirat des Angreifers mit der Bundesliga Mainz 05 verändert, machte er sich in Heidenheim beliebt. Die 331 Zuschauer in der kleinen Arena begrüßten die Rückkehrer herzlich, 499 Besucher hätten gemäß den Corona-Bestimmungen dort sein können. Die FCA entwickelte ein Crossover-Team, bei dem Felix Götze, Rani Khedira, Iago und André Hahn sowie Benjamin Leneis die Bank sparsam besetzten.

Der erste Abschnitt hat begonnen. Mit der ersten gefährlichen Aktion übernimmt Marek Suchy die Führung. Nach einer Ecke von Daniel Caligiuri kletterte der Tscheche und nickte zum 1: 0 (8.). Augsburg spielte mehr, verfehlte aber ein anderes Tor. Noah Sarenren Bazee, der allein wegen seiner Geschwindigkeit Unruhe in Heidenheims Verteidigung verursachte, diente Niederlechner.

Heidenheim gleicht mit einem Freistoß aus

Es scheiterte aus einem scharfen Winkel (23.). Dann stabilisierte die Heimmannschaft das Augsburger Tor, das in der ersten Halbzeit von Stammspieler Rafal Gikiewicz bewacht wird. Er bestritt zweimal einen Treffer gegen Heidenheimer Denis Thomalla. Als Norman Theuerkauf einen Freistoß durch die Verteidigungsmauer schoss, war Gikiewicz ebenfalls machtlos, Heidenheim glich aus (33.).

Wir haben Florian Niederlechner, FCA-Stürmer, getroffen – und mit ihm über die Bundesliga-Saison gesprochen. Sie können die Podcast-Episode hier anhören:

Halb zwei starten für die FCA mit einem kleinen Moment des Schocks, nach einem Duell im gegnerischen Strafraum wurde er verletzt. Nach einigen Minuten der Behandlung kehrte der Angreifer jedoch auf den Rasen zurück. Niederlechner stellte keine Bedrohung für Tore dar, aber dieser Teil wurde zunehmend vom Richter übernommen. Im letzten Bundesligaspiel gegen Wolfsburg (0: 0) war er nicht in der Gruppe, er wollte sich gegen Heidenheim weiterempfehlen. Richter erreichte dies vor allem in der zweiten Runde, als er in Reihen auf das Heidenheimer Tor schoss. Zwischen der 55. und 73. Minute absolviert Richter fünf Mal, Eicher hält zweimal und der FCA-Stürmer schießt dreimal vorbei. Auf der anderen Seite hielt Leneis gegen Merveille Biankadi (54.) und Julian Stark (80.). Die Querlatte und Khedira, die auf der Torlinie retteten, verhinderten eine Niederlage in der letzten Minute des Spiels.

FCA: Gikiewicz (46. Leneis) – Framberger (61. Iago), Suchy, Uduokhai (46. Götze), Pedersen – Oxford, Strobl – Sarenren Bazee, Richter, Caligiuri (61. Khedira) – Niederlechner (71. Hahn)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: sterben Augsburg General arbeitet daher mit dem Wahlurneninstitut zusammen Civey zusammen. Lesen Sie hier, wohin die repräsentativen Umfragen gehen und warum Sie sich registrieren müssen.


Themen folgen

Written By
More from Urs Kühn

Insel für Insel: Trump wollte offenbar Puerto Rico gegen Grönland tauschen

Ausland Insel zu Insel Trump würde anscheinend Puerto Rico gegen Grönland tauschen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.