Ferrari musste sein Auto grundlegend umgestalten

Ferrari musste sein Auto grundlegend umgestalten
Das aktuelle Ferrari-Auto, das während der Wintertests abgebildet wurde

Ferrari war gezwungen, sein Auto aufgrund von Mängeln, die seit den Tests in der Vorsaison im Februar entdeckt wurden, grundlegend neu zu gestalten.

Teamchef Mattia Binotto sagte, die Arbeit am Verständnis, warum das Auto aus dem Tempo geraten sei, habe zu einer “signifikanten Richtungsänderung in Bezug auf die Entwicklung” geführt.

Das Ergebnis ist, dass das Auto beim verzögerten Saisoneröffnungsrennen in Österreich in der Vorsaison-Spezifikation fahren wird.

Das Upgrade soll am 17. und 19. Juli beim Großen Preis von Ungarn debütieren.

Binotto sagte, das Team sei gezwungen gewesen, seine Herangehensweise an die Aerodynamik des Autos zu überarbeiten, nachdem es den Leistungsmangel untersucht hatte.

“Wir mussten verstehen, warum wir die erwarteten Ergebnisse nicht auf dem richtigen Weg sahen und wie viel wir als Ergebnis für das gesamte Programm neu kalibrieren mussten”, sagte Binotto.

“Es wäre kontraproduktiv gewesen, in der von uns geplanten Richtung fortzufahren, da wir gewusst hätten, dass wir unsere Ziele nicht erreicht hätten.

“Deshalb haben wir uns entschlossen, ein neues Programm zu entwickeln, das das gesamte Auto betrachtet, da wir wussten, dass nicht alles für das erste Rennen bereit sein würde.

“Unser Ziel ist es, die Updates beim dritten Rennen auf dem Hungaroring vorzustellen.

“Abgesehen davon haben wir in den letzten Wochen über die eigentliche Entwicklung des Autos hinaus viel an der Analyse seines Verhaltens gearbeitet, mit Simulationsarbeiten und mit Hilfe unserer Fahrer, und ich denke, das wird sich in Österreich bewähren.” .

“Wir wissen, dass wir im Moment nicht das schnellste Paket haben. Wir wussten es, bevor wir nach Melbourne gingen, und das hat sich nicht geändert.

“Trotzdem hat die Spielberg-Rennstrecke andere Eigenschaften als Montmelo (in Spanien, wo Tests durchgeführt wurden) und die Temperaturen werden deutlich über denen des Februar liegen.

“In Österreich müssen wir versuchen, jede Gelegenheit zu nutzen, und dann können wir in Ungarn mit dem neuen Entwicklungsschritt, an dem wir arbeiten, sehen, wo wir wirklich mit den anderen verglichen werden, während wir dies berücksichtigen müssen die Entwicklungen, die unsere Wettbewerber selbst mitgebracht haben werden. “

Das Ergebnis ist, dass Ferrari bei den ersten beiden Rennen auf dem Red Bull Ring an diesem und am nächsten Wochenende wahrscheinlich nicht um den Sieg kämpfen wird.

Sie waren nicht nur bereits aus dem Tempo von Mercedes und Red Bull heraus, sondern beide Rivalen haben Verbesserungen an ihren Autos vorgenommen, die sie schneller machen werden.

Mercedes hat sein Auto deutlich aerodynamisch verbessert, als Lewis Hamilton seinen Versuch unternimmt, einen siebten Weltmeistertitel auf Rekordniveau zu gewinnen.

Und Red Bull hat einen verbesserten Honda-Motor, um seinen eigenen aerodynamischen Fortschritt zu steigern.

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel, der die Saison mit dem Wissen beginnt, dass es seine letzte im Team sein wird, sagte: “Wir müssen realistisch sein, wenn es um die Hackordnung bei den Tests geht, aber wir sind nicht niedergeschlagen.”

Written By
More from Lukas Sauber

China berichtet Schritt für Schritt über den Vorfall im Galwan-Tal. beschuldigt indische Truppen

PM Modi auf Ladakh Faceoff Als die Spannungen zwischen Indien und China...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.