Google Kalender aktualisiert RSVP-Option für die virtuelle Teilnahme an Meetings

Google ist heute für seine vielfältigen Dienste und Programme bekannt. Ein wichtiger Teil des sogenannten Google Workspace ist der Google Kalender. Seit 2006 ist dieser bereits für alle Google-User kostenfrei nutzbar. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen nutzen ihn für ihre Terminplanung. Der Onlinekalender lässt sich mit anderen Personen teilen, auf allen mobilen Geräten verwenden und ist zugleich mit allen anderen Google-Diensten wie Drive verbunden. Jetzt hat Google dem Kalender ein Update verpasst, welches neue Funktionen bereithält. 

Google Kalender erhält neue Funktion

Auf dem Google-Blog „Workspace Updates“ hat der Konzern mitgeteilt, dass der Google Kalender noch flexibler werden soll. Das nun veröffentlichte Update stellt den ersten Schritt in diese Richtung dar. Das RSVP-Menü hat eine weitere Option erhalten, die es allen Nutzern ab sofort ermöglicht, virtuell oder persönlich an einer Besprechung teilnehmen zu können. Gerade Menschen, die in einem hybriden Arbeitsplatzmodell tätig sind und zwischen Home Office und Büro wechseln, sollte diese Änderung mehr Möglichkeiten bieten.

Zu finden sind die RSVP-Optionen unter der Option „Ja“. Ein Dropdown-Menü lässt Nutzer hier nun zwischen „Ja“, „Ja, in einem Besprechungsraum“ sowie „Ja, virtuelle Teilnahme“ wählen. Besonders die Organisatoren von großen Meetings bekommen dadurch eine gewisse Entlastung. Schließlich können sie nun genau planen wie viele Personen virtuell oder physisch teilnehmen werden und diese entsprechend unterbringen. Darüber hinaus können die Teilnehmer schneller auf die Themen der Besprechung antworten, da das Verfassen einer späteren E-Mail nicht mehr notwendig ist. 

Die Google Workspace Tools für alle Google-User nutzbar

Die neuen RSVP-Optionen werden für alle Personen mit einem Google-Konto erhältlich sein. Das betrifft somit auch G Suite Basic und Business Kunden. Darüber hinaus kündig Google an, dass diese neuen Optionen bald auch in Gmail für Kalender-Einladungen zu finden sein sollen. Ein Release-Date wurde dafür aber noch nicht genannt.

Der digitale Arbeitsplatz wird immer vielfältiger

Bereits seit Beginn der Sars-CoV-2 Pandemie hat Google seine Workspace Tools in einem noch viel schnelleren Tempo mit frischen Updates und neuen Funktionen versorgt. So hat kürzlich Google Meet eine Verbesserung erhalten, die die „Hand-Hebe-Funktion“ noch attraktiver machen sollte. Sobald ein Teilnehmer die Hand hebt, erhalten die anderen eine Audio-Benachrichtigung. Neu hinzugekommen ist außerdem, dass die Hand automatisch verschwindet, sobald die Person gesprochen hat. Dabei ist die Bitte um einen Beitrag nun noch einfacher zu sehen und es entsteht weniger Chaos im Meeting.

Seit letztem Monat ist es außerdem möglich, den eigenen Hintergrund in Google Meet durch ein Video zu ersetzen. Das sorgt für mehr Abwechslung und Individualität. Zwar sind bisher nur drei Vorlagen veröffentlicht worden, die zu geschäftlichen Meetings nicht unbedingt passen, jedoch werden weitere erwartet. Das Ersetzen des Hintergrunds ist am Desktop sowie auf Android-Geräten möglich. 

Google Docs mit To Do Checkboxen

Ebenso erhielt Google Docs in den letzten Wochen einige Neuerungen. Dokumente lassen sich nun  direkt in Google Meet mit anderen Gesprächspartner teilen und Docs kann jetzt auch mit praktischen Checkboxen ausgestattet werden, die sich für eine To-Do-Liste oder ähnliches eignen. Mit einem einfachen @-Zeichen lassen sich nun auch andere Inhalte aus Docs, Sheet oder Slide in ein Dokument einfügen. 

Google Chat mit neuen Funktionen

Auch der Google Chat hat neue Updates erhalten. So ist es jetzt möglich, Dateien in einem Raum direkt zu öffnen und zu bearbeitet. Ein hin und herspringen ist nicht mehr notwendig. Darüber hinaus wurde die Suche verbessert, sodass Dateien und Co. schneller gefunden werden können.

So vorteilhaft die vielen neuen Funktionen und Updates auch sind, die gesteigerte Konnektivität kann immer auch zu einem Einfallstor für Kriminelle werden. Wähle daher ein kostenloses VPN um deine Daten sicher zu machen. Ganz egal, ob beim Surfen oder der Verwendung der Google Dienste mit Kontakten. 

Written By
More from Jochen Fabel

z.B. Huawei P30 Lite für 174,88 €

HUAWEI P30 lite Dual-SIM-Smartphone-Bundle (6,15 Zoll, 128 GB ROM, 4 GB RAM,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.