Grünes Licht für Deutschlands erste klimaneutrale Arena

Die Pläne für Deutschlands erste klimaneutrale Arena wurden von den Ratsbeamten genehmigt.

Der bayerische Entwickler SWMunich wird die MUCcc Arena mit 20.000 Sitzplätzen in München bauen und betreiben, unterstützt von mehr als 300 Millionen Euro an Investitionen des privaten Sektors.

Das multifunktionale Konzert- und Kongresszentrum wird an die Anforderungen von Konzerten und anderer Live-Unterhaltung sowie an die Bereiche Nachhaltigkeit, Verkehr und Umwelt angepasst.

„Für uns ist die Entscheidung des Stadtrates Freising Ansporn und Verpflichtung zugleich“, sagt Lorenz Schmid, Geschäftsführer der SWM München. „Denn wir werden den modernsten und ersten klimaneutralen Konzertsaal Deutschlands bauen und betreiben. Und das zum Wohle der Region. Mit dieser positiven Grundsatzentscheidung sichert der Stadtrat Freising seiner Stadt die Möglichkeit, an der Entwicklung eines der spannendsten Kulturprojekte Deutschlands mitzuwirken.

Die Arena entsteht auf einer neuen Grünfläche neben dem LabCampus, dem Technologie- und Innovationszentrum des Münchner Flughafens, mit hufeisenförmig um 270° angeordneten Sitzen, die die multifunktionale Szene betonen.

„Das Projekt wird ein neues kulturelles Zentrum für München und die gesamte bayerische Region schaffen, das mit den besten Live-Entertainment-Locations der Welt mithalten kann.“

„Mit dem Bau und Betrieb von Deutschlands nachhaltigster Konzertarena werden viele kulturelle, wirtschaftliche und touristische Impulse für Freising und die Region gesetzt“, ergänzt Intendant Gert Waltenbauer. „Die Arena trägt dazu bei, die Metropolregion München und den Freistaat Bayern im Konzert- und Eventbereich zukunftsfähig und international wettbewerbsfähig zu machen. Mit der KGAL-Gruppe als führendem unabhängigen Investment- und Asset-Manager ist das Management und die Finanzierung des Projekts langfristig gesichert.

Die neue Arena wird durch Lebenszyklusplanung klimaneutral sein, um den CO2-Fußabdruck während des Baus und des klimafreundlichen Managements der Betriebsphase zu reduzieren. Mehrere tausend Solarpanels auf dem Dach der Arena und rund um das Gelände sowie das Potenzial für Erdwärme und Fernwärme sorgen dafür, dass die für den Betrieb der Arena benötigte Energie vor Ort produziert und bereitgestellt werden kann.

Nach einem mehrstufigen Architekturwettbewerb wurde das globale Designbüro Populous als Architekt ausgewählt. Sein siegreiches Design ist von bayerischem Erbe und Charakter inspiriert, wobei die Stützstruktur der Rautenform der bayerischen Staatsflagge huldigt.

„Das Design der MUCcc Arena stellt die Menschen in den Mittelpunkt und bietet ein einzigartiges und immersives Besuchererlebnis sowie die neuesten nachhaltigen Designmethoden“, fügt Declan Sharkey, Senior Director von Populous und Hauptarchitekt des Programms, hinzu. „Das Projekt wird ein neues kulturelles Zentrum für München und die gesamte bayerische Region schaffen, das mit den besten Live-Entertainment-Locations der Welt mithalten kann.“


Holen Sie sich weitere Geschichten wie diese in Ihren Posteingang, indem Sie sich bei IQ Index anmelden, IQDie kostenlose E-Mail-Übersicht mit wichtigen Neuigkeiten aus der Live-Musikbranche.

Written By
More from Heine Thomas
Deutschland August Endgültiger PMI für das verarbeitende Gewerbe 62,6 vs. 62,7 Vorlauf
Neueste von Markit / BME veröffentlichte Daten – 1. September 2021 Den...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.