Gunnersaurus nach 27 Jahren veröffentlicht

Er hat seinen eigenen Twitter-Account und hat das Team und die Fans während der Spiele angefeuert: Gunnersaurus, das offizielle Maskottchen von Arsenal in London. Jetzt muss der Mann, der den Clubdinosaurier verkörpert, gehen.

Selbst einer der erfolgreichsten englischen Fußballvereine muss in Zeiten von Corona- und Ghost-Spielen Kosten sparen. Und da es nicht an Spielertransfers mangelt, muss das beliebte Maskottchen des englischen Premier League-Klubs Arsenal London, der Gunnersaurus, daran glauben. Da die Spiele ohne Publikum gespielt wurden, werden sie im Emirates Stadium nicht verwendet.

Coronas Entlassungen bei Arsenal

Nachdem der Club im August 55 Mitarbeiter entlassen hat, die nicht im Kader standen, wird das Maskottchen jetzt gerettet. Jerry Quy, der selbst ein Arsenal-Fan ist und seit dem ersten Tag Gunnersaurus spielt, wurde nach 27 Jahren entlassen.

Obwohl Quy den Gunnersaurus als Teilzeitjob spielt, war er bei Arsenal-Fans sehr beliebt. Während der Sperrzeit unterhielt der Dinosaurier seine Anhänger mit Fotos des Hauses. Unter “Gunnersaurus zu Hause” zeigt er sich beim Bügeln, Gärtnern oder Einkaufen.

Wie der Gunnersaurus zu Arsenal kam

Die Geschichte, wie der Gunnersaurus im Club entstanden ist, wird auf der Website des Clubs mit einem Augenzwinkern erzählt. Es heißt, dass 1993 während der Bauarbeiten im Highbury Stadium ein sehr großes Ei gefunden wurde. Dann wurde die Arbeit eingestellt, das Ei in eine warme Clubdecke gewickelt und an einen sicheren Ort gebracht.

Dann schlüpft zu jedermanns Überraschung ein kleiner Baby-Dinosaurier und wächst innerhalb weniger Wochen zu einem Reptil von mehr als 2,10 Metern heran. Zum ersten Mal spielte der Gunnersaurus 1993 gegen Man City – Arsenal gewann mit 3: 0. Von nun an müssen die Gunners ohne ihr Maskottchen gewinnen. Es bleibt abzuwarten, ob er nach der Rückkehr der Fans ins Stadion zurückkehren wird.

Written By
More from Urs Kühn

Promi-Doppel: Sie sehen aus wie “Love Island” -Stars

Haben diese Prominenten ihre Ich liebe die Insel– Ein Doppel gefunden? Die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.