Hamburg und Schleswig-Holstein: Die Ziellinie der Hamburger Türme dauert

Hamburg & Schleswig-Holstein
Die Ziellinie der Hamburg Towers geht weiter

Hamburg (dpa / lno) – Die Hamburg Towers haben auch ihr viertes Spiel in der Basketballliga gewonnen und mehr Siege erzielt als in der gesamten Vorsaison. Das Team von Trainer Pedro Calles musste jedoch am Sonntagabend im mitteldeutschen Basketballverein in Weißenfels lange Zeit um die beiden Punkte beim Erfolg von 85:80 (62:59, 45:27, 22:12) zittern. TJ Shorts (17) war der beste Pitcher.

Nach einem vorsichtigen Start zogen sich die Towers Mitte des ersten Quartals dank einer 10: 0- bis 14: 5-Serie zurück. Das Hanseatic-Team verteidigte seine klare Führung bis zur Viertelpause, obwohl nur der ansonsten genaue Kameron Taylor machte drei erfolglose Versuche.

Im zweiten Quartal war Taylor mit zwei Freiwürfen zum ersten Mal erfolgreich und machte es 28:16. Infolgedessen bauten die Besucher ihre Führung schrittweise aus und gingen zur Halbzeit schließlich mit 45:27 in Führung, zumal die MBC-Topspieler Michal Michalak und Quinton Hooker in der Abwehr weitgehend unter Kontrolle waren. Das MBC-Duo erzielte in den ersten 20 Minuten nur neun Punkte.

Zu Beginn der dritten Runde war die bisherige Dominanz der Türme nicht mehr sichtbar. In weniger als drei Minuten musste das Calles-Team 13 Punkte in Folge akzeptieren und kurz vor Ende des Quartals sogar die Zwischenziehung (55:55). In der wettbewerbsorientierten Endphase behielten die Türme jedoch die Nerven. TJ Shorts traf die Entscheidung mit drei Punkten.

Written By
More from Heine Thomas

Warum Meghan Markle ihren geliebten Rettungshund Bogart nicht zurücknimmt

Instagram Meghan Markles Liebe zu Hunden ist kein Geheimnis. Die Herzogin von...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.