Ian Baraclough als neuer Manager für Nordirland bestätigt

Ian Baraclough als neuer Manager für Nordirland bestätigt
Ian Baraclough leitete Motherwell und Sligo Rovers, bevor er 2017 NI U21-Chef übernahm

Ian Baraclough wurde nach Gesprächen in den letzten 24 Stunden mit seinem Agenten und dem irischen Verband als neuer Manager für Nordirland bestätigt.

Die Ernennung des 49-Jährigen wurde am Samstag auf einer IFA-Vorstandssitzung bestätigt, nachdem die Bedingungen vereinbart worden waren.

Er hat einen 18-Monats-Vertrag unterschrieben, der bis zum Ende der WM-Qualifikation 2022 läuft.

Baraclough wird die Nachfolge von Michael O’Neill antreten, der den Engländer 2017 zu seinem U21-Manager ernannte.

Die Ernennung wird dem irischen Verband die Kontinuität verschaffen, nach der er nach O’Neills Abgang zum Championship Club Stoke City gesucht hat.

Fünf Kandidaten wurden für den Job interviewt, aber Baraclough stellte sich als Entscheidung der IFA heraus, den Kader in die bevorstehenden Play-offs der Euro 2021 sowie in die Qualifikationskampagnen für die Nationenliga und die Weltmeisterschaft aufzunehmen.

“Ich habe mich sehr gefreut, mit dem Job verbunden zu sein. Letztendlich ist es eine Ehre und ein Privileg, die Rolle des neuen Nordirland-Managers zu übernehmen. Ich könnte nicht energischer und aufgeregter sein, loszulegen”, sagte Baraclough.

Patrick Nelson, Chief Executive Officer des irischen Verbandes, kommentierte: “Ich freue mich sehr, Ian als Teammanager unserer Senioren begrüßen zu dürfen. Er wird uns dabei helfen, auf den jüngsten Erfolgen aufzubauen, aber auch eine aufregende neue Ära für die Seniorenmannschaft der Männer und den Verband einzuleiten.”

Nations League und Euro Play-off für den Anfang

Seine ersten beiden Spiele werden in der Nationenliga ausgetragen – am 4. September in Rumänien und drei Tage später in Norwegen -, gefolgt vom Euro-Play-off in Bosnien-Herzegowina am 8. Oktober.

Er wird nur der zweite Engländer – und der zweite Nicht-Nordirländer – sein, der Nordirland verwaltet, der andere ist Lawrie McMenemy, der von 1998 bis 1999 verantwortlich war.

Der frühere Verteidiger der Queens Park Rangers hatte in den letzten Monaten sein Engagement in der A-Nationalmannschaft verstärkt, nachdem O’Neill Stoke übernommen hatte.

Bei ihrer Entscheidung folgt die IFA dem Beispiel Englands und der Republik Irland, indem sie ihren U21-Manager in die leitende Position befördert, wobei Gareth Southgate und Stephen Kenny einen ähnlichen Karriereweg eingeschlagen haben.

Stephen Robinson, Manager von Motherwell, Ex-Chef von St. Johnstone, Tommy Wright, Jim Magilton, Elite-Performance-Direktor der IFA, und Kenny Shiels, Manager der nordirischen Frauen, wurden am Mittwoch ebenfalls für den Posten interviewt.

Hat in England, Schottland und Rep of Ireland gearbeitet

Baraclough ist Nordirlands erfolgreichster U21-Chef und hat zuvor Sligo Rovers zum Titel der League of Ireland geführt.

Er sicherte sich auch einen FAI-Cup-Erfolg und einen Setanta-Cup-Triumph, als er das Vermögen des Vereins wiederbelebte, als er im Februar 2012 das Amt übernahm.

Es folgte ein Wechsel zu Motherwell, wo er dank eines zweibeinigen Aufstiegs- / Abstiegs-Play-off-Sieges gegen Rangers das Überleben des Vereins in der Premier League sicherte.

Baraclough hat es auch in England bei Scunthorpe United geschafft, wo er seine Karriere als Spieler beendete, und sein Lebenslauf enthält auch eine Zeit als Assistent bei Oldham Athletic.

Ian Baraclough und Stephen Robinson arbeiteten bei Motherwell und Oldham Athletic zusammen

Robinson, ein Mitbewerber für die Position in Nordirland, war Assistent von Baraclough in Motherwell, bevor die Rollen in Oldham vertauscht wurden.

Baraclough führte Nordirlands U21-Mannschaft während seiner ersten verantwortlichen Saison zu auffälligen Siegen über Spanien und Island.

Seine jungen Schützlinge belegten in ihrer Qualifikationsgruppe für die U21-Europameisterschaft 2019 den zweiten Platz und verpassten in der letzten Nacht der Saison knapp einen Play-off-Platz.

Er hat bereits mit vielen der jüngeren Mitglieder des aktuellen hochrangigen nordirischen Kaders zusammengearbeitet, darunter Bailey Peacock-Farrell, Jamal Lewis, Liam Donnelly, Jordan Thompson, Gavin Whyte und Mark Sykes.

Written By
More from Lukas Sauber

Amazonas-Arbeiter in Deutschland werden wegen COVID-19-Infektionen streiken

FRANKFURT – Arbeiter an sechs Amazonas-Standorten in Deutschland werden am Montag aus...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.