ICE 3neo Hochgeschwindigkeitszüge, Deutschland

Die Deutsche Bahn und Siemens präsentierten in Berlin den ersten ICE 3neo. Quelle: DB AG / Oliver Lang.

Der neue ICE hat 439 Sitzplätze. Bildnachweis: Siemens.

Der erste ICE 3neo soll im Dezember 2022 in Dienst gestellt werden. Bildnachweis: Siemens.

Die neuen ICE 3neo-Züge sind mit frequenzdurchlässigen Fenstern für verbesserten Handyempfang ausgestattet. Bildnachweis: Siemens.

Der neue Hochgeschwindigkeitszug ICE 3neo (Velaro MS) auf Basis der bewährten ICE 3-Plattform wurde im Februar 2022 von Siemens in seinem ICE-Werk in Berlin-Rummelsburg vorgestellt.

Der erste Zug wurde in rekordverdächtigen 12 Monaten gebaut, schneller als alle bisherigen ICE-Zugtypen.

Der erste ICE 3neo soll voraussichtlich im Dezember 2022 in Betrieb gehen.

Design und Ausstattung des ICE 3neo

Der neue ICE 3neo-Zug verfügt über mehrere Merkmale seiner Vorgänger, um Fahrgastkomfort, Kapazität und Qualität zu verbessern. Der Zug verfügt über 439 Sitzplätze, davon 99 Sitzplätze in der ersten Klasse und 340 Sitzplätze in der zweiten Klasse, davon 16 Sitzplätze im Bordrestaurant. Der Zug hat außerdem 16 Sitzplätze im Familienbereich und fünf im Kleinkinderbereich.

Der Zug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h und wiegt im Leerzustand 460 Tonnen. Der Zug misst 400 m in Doppeltraktion.

Jeder Zug bietet Platz für zwei Rollstühle sowie acht Fahrradstellplätze. Er verfügt über 12 Einstiegstüren auf jeder Seite des Zuges, von denen eine rollstuhlgerecht ist, was einen schnelleren Ein- und Ausstieg an Bahnhöfen ermöglicht. Der Zug verfügt außerdem über einen Kraftheber, der einen einfachen Zugang für Rollstuhlfahrer ermöglicht.

Innenausstattung des ICE 3neo

Die neuen ICE 3neo-Züge sind mit frequenzdurchlässigen Glasscheiben ausgestattet, die einen verbesserten Mobilfunkempfang im Zug ermöglichen.

Die Glasfenster früherer ICE-Züge waren mit einer dünnen Schicht aus wärmedämmendem Metall überzogen, die zwar vor Sonnenlicht schützte, aber den Durchtritt von Handywellen erschwerte. Die neuen ICE 3neo-Züge haben ein feines Gitter, das in die Metallschicht auf dem Glas gelasert ist, damit Handysignale leichter in den Zug gelangen können.

Der Zug ist mit berührungslosen Seifen- und Desinfektionsmittelspendern sowie einer tageszeitabhängig farblich wechselnden Beleuchtung ausgestattet. Jeder Sitzplatz in der 1. und 2. Klasse ist mit einer Steckdose und Tablet-Halterung sowie einem Kleiderhaken ausgestattet. Die Gepäckträger wurden ebenfalls neu gestaltet, um mehr Platz für Taschen zu bieten.

Bestellungen und Lieferungen

Im Juli 2020 hat die Deutsche Bahn (DB) bei Siemens Mobility 30 neue ICE-Hochgeschwindigkeitszüge im Wert von 1 Milliarde Euro (1,13 Milliarden US-Dollar) bestellt. Der Auftrag beinhaltete eine Option auf weitere 60 ICE-Züge.

Siemens baut die neuen Züge an seinen Produktionsstandorten in Nordrhein-Westfalen (NRW), Bayern und Österreich. Die neuen Züge werden zunächst auf der Schnellfahrstrecke von Köln ins Rhein-Main-Tal zwischen NRW und Süddeutschland verkehren.

Die DB unterzeichnete im Februar 2022 einen Folgeauftrag mit Siemens über 43 neue ICE 3neo-Hochgeschwindigkeitszüge im Wert von rund 1,5 Milliarden Euro (1,7 Milliarden US-Dollar) im Februar 2022. Die Zugsets sollen zwischen 2026 und 2029 ausgeliefert werden Wort. Der neue Auftrag erhöht die ICE 3neo-Flotte der DB auf 73 Züge und ermöglicht dem Betreiber, seine tägliche Langstreckenkapazität um 32.000 Sitzplätze zu erhöhen.

Die ICE-Flotte der DB soll bis Ende des Jahrzehnts auf rund 450 Züge anwachsen. Die Flottenerweiterung steht im Einklang mit der Strategie der DB, mehr Menschen nachhaltiges Reisen zu ermöglichen und gleichzeitig Pünktlichkeit und besseren Service zu bieten.

Mit der Flottenaufstockung erfüllt die DB auch die Voraussetzungen für den für 2030 geplanten fahrplanmäßigen Ausbau der Schieneninfrastruktur im Land, auch Deutschlandtakt genannt. Deutschlandtakt wird bundesweit zuverlässige Nah-, Fern- und Güterschienenverbindungen sowie den konsequenten Ausbau der Schieneninfrastruktur bereitstellen.

Themen in diesem Artikel:

More from Wolfram Müller
Frühherbst 2020: Es gibt zwei verschiedene Daten – meteorologische und Kalender
Aktualisiert: 16.09.202011:08 vonPeter Strigl Ende Im Herbst fallen die Blätter von den...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.