Mindestens 20 Tote bei extremem Wetter in Chinas Bergrennen

Mindestens 20 Menschen wurden getötet und eine Person wurde vermisst, nachdem Hagel, eisiger Regen und starker Wind die Läufer auf einer 100 km langen Langlaufstrecke getroffen hatten China.

Mehr als 700 Retter und Armeeangehörige wurden eingesetzt, um Läufer zu finden, die während des Rennens im Steinwald des Gelben Flusses in der Nähe von Baiyin in der nordwestlichen Provinz Gansu vom Sturm erfasst wurden.

Zwanzig Menschen starben, acht wurden verletzt und einer wurde am Sonntagmorgen um 8 Uhr in Peking vermisst, teilten Beamte von Baiyin in einem Newsletter mit.

“Nach Angaben des Rettungszentrums treffen Hagel, eisiger Regen und Sturmwinde am Samstag gegen 13:00 Uhr zwischen 20 und 31 km auf das Gebiet der Rennhöhe”, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.

Die Teilnehmer hatten körperliche Beschwerden und verloren die Temperatur aufgrund des plötzlichen Abfalls der Lufttemperatur. “Einige der Teilnehmer sind verschwunden und das Rennen wurde abgebrochen”, heißt es.

Die Temperatur im bergigen Gelände sei über Nacht weiter gesunken, sagte Xinhua, was die Suche und Rettung “schwieriger” mache.

“Ab Sonntag um 3 Uhr morgens wurde bestätigt, dass 151 Teilnehmer in Sicherheit sind, von denen fünf im Krankenhaus und in einem stabilen Zustand mit leichten Verletzungen behandelt werden”, sagte er.

Gansu, eine der ärmsten Regionen Chinas, grenzt im Norden an die Mongolei und im Westen an Xinjiang.

Tödliche Überschwemmungen und Erdrutsche haben die Provinz in der Vergangenheit getroffen, mit glühenden Schlammlawinen im Jahr 2010 in einer Stadt.

Es ist auch anfällig für Erdbeben.

Der Yellow River Stone Forest ist bekannt für seine raue Berglandschaft, die von Steinstalagmiten und Säulen geprägt ist. Laut China Daily wird er in vielen chinesischen Fernsehprogrammen und Filmen als Ort verwendet.

Es wird angenommen, dass die Felsformationen 4 Milliarden Jahre alt sind. Laut Xinhua nahmen insgesamt 172 Personen an dem Rennen teil.

Written By
More from Lukas Sauber

“Covid ist nur eine Ausrede”: der Skandal um Roms gesättigte Friedhöfe Italien

Nur wenige Schritte von einem Lagerhaus mit einer Reihe von Särgen auf...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.