Nachrichten: NATO-Generalsekretär und Bundeskanzler diskutieren Russlands Invasion in der Ukraine, 17. März 2022

Bei einem Besuch in Berlin am Donnerstag, 17. März 2022, dankte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg Bundeskanzler Olaf Scholz für sein starkes persönliches Engagement für die NATO und die führende Rolle Deutschlands im Pakt.

Zusammen mit Bundeskanzler Scholz würdigte der Generalsekretär vor den Gesprächen über den Einmarsch Russlands in die Ukraine das ukrainische Volk und seine Streitkräfte. „Ihr Mut und ihre Entschlossenheit sind eine Inspiration für uns alle.sagte er und wiederholte, dass die Ukraine das Recht hat, sich zu verteidigen. „Ich lobe Deutschland dafür, dass es der Ukraine viele Arten von Unterstützung gewährt – militärische, finanzielle und humanitäresagte Herr Stoltenberg und lobte Deutschland für die Aufnahme von mehr als 100.000 ukrainischen Flüchtlingen.

Nach der russischen Invasion verstärkte die NATO ihre Präsenz im östlichen Teil des Bündnisses, und Herr Stoltenberg begrüßte den deutschen Beitrag, indem er die Stationierung zusätzlicher Truppen in Litauen und die Flugzeugjagd in Rumänien anführte. „Dies ist Teil der schnellen, entschlossenen und vereinten Reaktion der NATO auf diese grundlegende Veränderung unserer Sicherheit.„, er sagte.

Der Generalsekretär erinnerte daran, dass die NATO-Verteidigungsminister am Mittwoch die Militärkommandanten aufgefordert hatten, detaillierte Optionen für eine weitere Stärkung der Abschreckung an der Ostflanke des Bündnisses zu entwickeln, und betonte, dass neue Stationierungen eine erhebliche Erhöhung der Verteidigungsausgaben der Alliierten erfordern würden. „Deutschland geht voransagte der Generalsekretär unter Berufung auf Regierungsentscheidungen, die Verteidigungsausgaben auf 2 % des BIP zu erhöhen und Kampfflugzeuge der fünften Generation zu kaufen.

Bei seinem Besuch in Berlin trifft der Generalsekretär auch Verteidigungsministerin Christine Lambrecht, Außenministerin Annalena Baerbock und Finanzminister Christian Lindner.

Written By
More from Heine Thomas
Ärgern Sie sich nicht, Republikaner können Kamala Harris ‚Anspruch auf das Amt nicht diskreditieren
Kamala Harris mit den Präsidentschaftskandidaten Joe BidenReuters Seit Präsidentschaftskandidat Joe Biden seinen...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.