Oberster Gerichtshof der USA: Trump will offenbar Barrett nominieren

Wer wird die Nachfolge des verstorbenen Obersten Gerichtshofs Ginsburg antreten? Laut konsistenten Medienberichten hat US-Präsident Trump Anwalt Barrett ausgewählt. Sie hat viele Fans, besonders in sehr konservativen Kreisen.

Von Katrin Brand, ARD Studio Washington

US-Präsident Donald Trump hat offenbar seine Entscheidung getroffen. US-Medien berichten, dass er Amy Coney Barrett heute vor dem Obersten Gerichtshof nominieren wird. Die 48-jährige Anwältin ist die Favoritin konservativer Christen und Republikaner, teils weil Barrett sehr religiös ist und sich entschieden gegen Abtreibung ausspricht, teils weil sie eine der Anwältinnen ist, die die Verfassung bis heute auslegt.

Die Mutter von sieben Kindern beeindruckte den Präsidenten vor zwei Jahren, als er nach einem neuen Richter für den Obersten Gerichtshof suchte. Zu dieser Zeit entschied sich Trump für Brett Kavanaugh. Barrett hat auch den Vorteil, dass es bereits gescreent und überprüft wurde. Dies kann den Prozess beschleunigen.

Es gibt anscheinend kein Treffen mit anderen Kandidaten

Berichten zufolge war sie in den letzten Tagen im Weißen Haus. Obwohl Trump wiederholt von fünf ernsthaften Kandidaten gesprochen hat, hat er sich offenbar nie mit den anderen Frauen getroffen – nicht einmal mit Barbara Lagoa aus Florida, die Unterstützer hat.

Trump und die Republikaner wollen vor den Wahlen am 3. November den vakanten Sitz im Obersten Gerichtshof besetzen. Anscheinend haben sie die notwendige Mehrheit im Senat. Ende Oktober wird eine Abstimmung möglich sein.


Written By
More from Lukas Sauber

Gambhir glaubt, dass Dhoni wegen Gangulys harter Arbeit so viele Trophäen gewonnen hat

Ehemaliger indischer Kapitän M.S. Dhoni hatte das Glück, dass er Teams aus...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.