Paris St-Germain 1: 0 Saint-Etienne: PSG gewinnt trotz Verletzung von Kylian Mbappe den französischen Pokal

Paris St-Germain 1: 0 Saint-Etienne: PSG gewinnt trotz Verletzung von Kylian Mbappe den französischen Pokal
Dies war der 13. französische Pokalsieg von PSG

Paris St-Germain überwand eine Verletzung von Kylian Mbappe, besiegte den 10-köpfigen Saint-Etienne und gewann den französischen Pokal in einem Spiel, in dem einige Fans das Stade de France betreten durften.

Dies war das erste Spiel in Frankreich, nachdem die Liga im April wegen des Ausbruchs des Coronavirus beendet wurde.

Neymar eröffnete das Tor in einer feurigen ersten Halbzeit, in der Loic Perrin wegen eines schlechten Fouls an Kylian Mbappe vom Platz gestellt wurde.

Es löste einen Nahkampf auf dem Spielfeld aus, bevor der verletzte Mbappe losgehen musste.

Der französische Nationalspieler verließ das Spielfeld unter Tränen und kehrte später auf Krücken zum Unterstand zurück. Er wird ernsthafte Zweifel am PSG-Viertelfinale der Champions League mit Atalanta im August haben.

Neymars Tor war genug, um einen 13. französischen Pokal für PSG zu besiegeln, da die zweite Halbzeit mit wenigen bemerkenswerten Zwischenfällen ausgetragen wurde. Beide Seiten zeigten Müdigkeit bei der Rückkehr zum Wettbewerb.

Mbappe-Verletzung bringt Glanz vom Sieg

Mbappe verließ das Spielfeld unter Tränen, nachdem er sich verletzt hatte

PSG wurde nach dem vorzeitigen Ende der Saison der Meistertitel verliehen. Dieser Sieg bedeutet, dass sie ein Liga- und Pokal-Doppel absolviert haben.

Ihre Hoffnungen auf einen weiteren Erfolg im Ligapokal und in der Champions League wurden jedoch durch die Verletzung von Mbappe beeinträchtigt.

Mbappe hatte in vier Spielen sechs Tore erzielt, bevor der Fußball wegen des Coronavirus gesperrt wurde

Da viele Spieler nach vier Monaten ohne konkurrenzfähigen Fußball Schwierigkeiten hatten, sich auf den neuesten Stand zu bringen, war Mbappe in der Anfangsphase einer der lebhaftesten Spieler auf dem Platz, und es war sein kraftvoller Schuss, der zum Auftakt führte, als Jessy Moulin den Ball bei Neymar verschüttete Füße für den Öffner.

PSG war nach einer Verletzung von Mbappe deutlich weniger bedrohlich und eine lange Abwesenheit wird ein schwerer Schlag für die Hoffnungen des französischen Meisters auf Erfolg in Europa sein. Der 21-Jährige erzielte in dieser Saison 29 Tore in 33 Spielen für PSG.

Fans kehren zurück, aber wie ist es gelaufen?

Fünftausend Fans durften das 80.000-Sitzer-Stade de France betreten

Das Interesse der Vereine in ganz Europa an diesem Spiel war besonders groß, da nur eine begrenzte Anzahl von Fans teilnehmen durfte.

England wird frühestens im Oktober Fans in den Stadien haben, aber dieses Spiel gab einen Einblick, wie es in der Premier League und der English Football League aussehen könnte, wenn die Fans zurückkehren dürfen.

Im Rahmen strenger Gesundheitsvorschriften waren weniger als 5.000 Zuschauer am Veranstaltungsort mit 80.000 Sitzplätzen zugelassen, wobei die Fans von anderen getrennt saßen.

Die Atmosphäre war verständlicherweise wesentlich gedämpfter als bei einem Pokalfinale in normalen Zeiten, aber die Anwesenden machten sich immer noch Gehör.

Es war ein willkommener erster Schritt in die richtige Richtung, da der Fußball versucht, zu einer Art Normalität zurückzukehren.

Written By
More from Lukas Sauber

Labour-Antisemitismus-Streit: Starmer trifft Abgeordnete nach der Entlassung von Long-Bailey

Bildrechte PA Media / Getty Images Bildbeschreibung Sir Keir Starmer ernannte Rebecca...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.