Premier League bricht inmitten des Covid-Booms zusammen

Die Gefahr der Nostalgie besteht darin, dass Sie glauben, dass es einen richtigen Weg gibt, anstatt so zu sein, wie die Dinge waren. Milch sollte in Flaschen kommen. Kinder sollten mit offenem Mund auf einen Fernsehbildschirm starren, nicht mit offenem Mund auf YouTube. Der FA Cup sollte etwas bedeuten.

Wir sollten also nicht in diese Falle tappen, wenn wir fragen, ob es im Fußball jetzt zu viele Strafen gibt. Die groben Fakten der Sache sind einfach: Es gibt mehr Strafen als es gab. In den ersten zehn Jahren der Premier League wurden jede Saison zwischen 60 und 70 Kicks vergeben.

Seit 2006 tendiert diese Zahl generell nach oben: in die 80er, 90er und letzte Saison auf 124. Das ist eine deutliche Veränderung: Es sind jetzt fast doppelt so viele wie früher; oder, um es in den Kontext zu setzen, ein Elfmeter wird jetzt ungefähr alle drei Spiele statt alle sechs Spiele vergeben.

Ob es gut, schlecht oder gleichgültig ist, hängt eigentlich vom Geschmack ab. Es ist sicher nicht unbedingt so, dass 60 Elfmeter pro Saison die richtige Zahl sind. Für jüngere Zuschauer erscheint es viel zu wenig. Vielen älteren Leuten schien es wahrscheinlich zu viel zu sein. Tatsächlich gibt es keine Goldlöckchen-Zahl, keinen Sweet Spot, keine objektive Wahrheit.

Was wir mit einiger Sicherheit sagen können, ist, dass eine so starke Zunahme der Strafen dazu führt, dass das Spiel selbst jetzt erkennbar anders ist. Die Häufigkeit, mit der Strafen vergeben werden, bedeutet, dass die Spieler ihr Verhalten im Strafraum geändert haben. Teams greifen so an, dass ein Elfmetertor wahrscheinlicher ist. Verteidiger sehen sich eingeschränkt in der Art und Weise, wie sie ihre Arbeit erledigen können. All diese Änderungen kommen natürlich den Teams zugute, die am meisten angreifen.

Die Täuschung der Nostalgie macht es schwer, mit Sicherheit zu sagen, dass gegen die Erhöhung der Geldbußen etwas getan werden muss. Vielleicht ist das Spiel so besser, nicht schlechter. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Strafe zumindest in einigen Fällen nicht mehr dem Verbrechen entspricht.

Written By
More from Urs Kühn
NBA-Play-off-Spieler: Luka Doncic Towers, Kristaps Porzingis fliegt
Die Dallas Mavericks haben eine Aufsitzfahrt von Spiel 1 der ersten Runde...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.