Reckitt Benckiser profitiert von Corona

Reckitt Benckiser, Hersteller des Desinfektionsmittels Sagrotan, wächst immer noch schnell. Auch im dritten Quartal verkaufte das Unternehmen deutlich mehr als erwartet – dank der Krise.

Der Hersteller von Sagrotan, Reckitt Benckiser, profitiert von der Corona-Pandemie weiter von starken Verkäufen seiner Hygieneprodukte und Desinfektionsmittel. Die Briten haben daher ihre Umsatzprognose für das laufende Jahr erhöht.

Die gute Entwicklung im ersten Halbjahr setzte sich im dritten Quartal fort, erklärte CEO Laxman Narasimhan am Dienstag. Das Unternehmen strebt daher für 2020 ein vergleichbares Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich an. Zuvor hatte Reckitt Benckiser einen hohen einstelligen Anstieg verzeichnet.

Reckitt Benckiser: Die Hygieneabteilung ist um fast 20 Prozent gewachsen

Im dritten Quartal stieg der Umsatz um fast 7 Prozent auf 3,5 Milliarden Pfund (rund 3,9 Milliarden Euro). Auf vergleichbarer Basis erzielte der Konzern ein Wachstum von 13,3 Prozent, das weit über den Markterwartungen lag.

Wachstumstreiber war der Geschäftsbereich Hygiene mit einem vergleichbaren Wachstum von 19,5 Prozent, gefolgt von der Gesundheitsbranche mit einem Wachstum von 12,6 Prozent. Neben dem Sagrotan-Desinfektionsmittel ist Reckitt Benckiser für seine antiseptischen Dettol-Seifen und -Desinfektionsmittel bekannt. Andere bekannte Marken sind Calgon, Clearasil, Vanish und Durex.

More from Wolfram Müller

Hamsterkäufe im Supermarkt: Aldi verwechselt mit fragwürdigem Verhalten und reagiert

Aldi Süd zieht mit einer speziellen Verkaufskampagne die Augenbrauen hoch. Bild: www.imago-images.de...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.