Rotes Signal. Der Fluch der DAX-Kletterer. Droht der Lieferheld einem solchen Schicksal? |: Botschaft:

Sonntag: Sven Parplies, Euro

D:er nähert sich dem Ende. Der Bankrott wird DAX im August verlassen. Als Indexinhaber prüft die Deutsche Börse derzeit den Umgang mit insolventen Unternehmen im Allgemeinen. Die Ergebnisse der entsprechenden Umfrage unter Investoren und Händlern sollten bis spätestens 12. August veröffentlicht werden. Dann könnte die Börse in Kürze eingreifen. Die nächste reguläre DAX-Überprüfung findet im September statt. In jedem Fall würde Wirecard aufgrund des massiven Verlusts von Aktien aus dem Leitindex gestrichen.

Viele der anderen sind der Meinung, dass das Finanztechnologieunternehmen vertrieben werden sollte. “Insolvenz sollte zum Ausschluss eines schnellen Index führen. Es ist eine Frage des Rufs des Index, ob er ein insolventes Unternehmen enthält “, sagte Jürgen Hackenberg, Senior Portfolio Manager, Leiter Aktien bei Union Union Investment. .

Die Insolvenz von Wirecard ist der größte Skandal in der Geschichte von DAX. Besonders bitter. Die Aktie erreichte fast unmittelbar nach der Notierung des Unternehmens im DAX einen Höchststand, also in den entsprechenden Indexfonds. Die Preiserhöhung endete offiziell am 24. September 2018. Die Aktien von Wirecard wurden am selben Tag in Frankfurt zu einem Preis von 177 Euro eröffnet, nur zwölf Prozent weniger als das Allzeithoch.

Es ist besonders schlimm

Wirecard ist ein Extremfall, aber keineswegs eine Ausnahme. Die Förderung des DAX ist ein Schub für Unternehmen, aber für Investoren ist es wie eine schlechte Atmosphäre. Nach einer Berechnung von Uro am Sonntag schneiden die Aktien von Neuankömmlingen oft sehr schlecht ab. Die neun Unternehmen, die nach der Weltwirtschaftskrise in den DAX eintraten, machten im Zehnmonatszeitraum durchschnittlich fast fünf Prozent aus. Der verlorene DAX wuchs im gleichen Zeitraum um 8%. Dies entspricht einer Rendite von weniger als 13% der neuen Einnahmen.

Warum sind Neuankömmlinge so schlecht? Jeder Einzelfall ist anders, aber es gibt einflussreiche Einflussfaktoren. Für die meisten Schlüsselindikatoren ist die Marktkapitalisierung ein entscheidendes Maß für die Mitgliedschaft. Nur die größten Unternehmen sind enthalten. Wenn du es also aus der zweiten Reihe schaffen willst, musst du dich hart dehnen. Infolgedessen ist der Anteil der Neuankömmlinge bereits erheblich gestiegen, wodurch ein Großteil ihres Potenzials ausgeschöpft wird.

Seit der Finanzkrise haben die neun DAX-Neulinge in den zwölf Monaten vor der Preiserhöhung durchschnittlich 55 Prozent erreicht und in diesem Zeitraum den Index um 45 Prozentpunkte übertroffen. Der DAX verhält sich wie ein Investor, der die Aktien eines Holding-Kontos drastisch erhöht und eine Überbewertung riskiert.

Eine der positiven Ausnahmen ist der Kontinent. Der Anteil wurde im September 2012 nach Verdoppelung des Wertes erhöht. In den ersten zwölf Monaten des Index erreichte der Preis “58% und stieg dann” noch weiter an. Continental war eine sich bewegende Aktie, eine Aktie, die trotz großer Kursgewinne nicht gestoppt werden konnte. Aber selbst der Schwung wird irgendwann an Gewicht verlieren. Heute, fast acht Jahre nach dem Preisanstieg, ist der Anteil des Autoteileherstellers etwas höher als der damalige Einstiegspreis.

Wirecard wechselte ebenfalls mit einer schnellen Rallye zum DAX. Das erste Jahr des Index war jedoch enttäuschend. Während sich der DAX zur Seite bewegte, verlor das Finanztechnologieunternehmen 18 Prozent. Wie heute klar ist, war dies nur der Beginn der Katastrophe. Besondere Aufmerksamkeit der Anleger DA-Medien für die DAX-Mitgliedschaft kann dazu beitragen, dass betrügerische Konten aufgedeckt werden.

Pandemie

Die letzten beiden DAX-Kletterer sind noch nicht das ganze Jahr über im Index. MTU Aero Engines sprang im September 2019 und wurde von der Epidemie schwer getroffen. Der Anteil des Motorenherstellers beträgt weniger als ein Drittel der Akzeptanz. Die Entwicklung hängt hauptsächlich davon ab, wie das Virus bekämpft wird. Im Gegensatz dazu schnitt DAISH WONEN, der jüngste Neuling im DAX, mit einem etwas höheren Durchschnitt gut ab. Als Immobilienunternehmen sind die Berliner relativ gut vor dem Durcheinander des Virus geschützt.

Kandidaten für den Wirecard-Nachfolger sind Delivery Hero և Symrise. Delivery Hero liegt laut dem neuesten an der Deutschen Börse veröffentlichten Ranking knapp vor Ihnen. Die Aktien der Food Supply Company haben sich in den letzten zwölf Monaten mehr als verdoppelt, aber das Unternehmen schreibt rote Zahlen. Die Entwicklung bei Symrise ist nicht so extrem, der Preisanstieg beträgt ca. 35%. Darüber hinaus ist der “Geruchsproduzent” rentabel, sodass er Mitglied eines weniger spekulativen Index sein wird.

Strengere Anweisungen

Die aktuelle Diskussion ist eine Sonderbestimmung für Insolvenzfälle. Es wird möglich sein, andere Kriterien zu verstehen. Unternehmen, die in den US S & P 500 Aktienindex aufgenommen werden möchten, müssen nachweisen, dass sie Gewinne erzielen können. Nach Angaben der Deutschen Vereinigung zum Schutz von Wertpapieren wäre eine solche Forderung sehr weit. “Wenn die Rentabilität eine Voraussetzung für die DAX-Mitgliedschaft wäre, wäre die Tür für viele wachsende Unternehmen für immer geschlossen”, warnt DSW-Sprecher Jürgen Kurz. Ein anderer Gesichtspunkt ist aus Sicht der Aktionäre wichtiger. “DAX-Unternehmen müssen bestimmte Mindestanforderungen an die Unternehmensführung erfüllen, beispielsweise das interne Risikomanagement”, erklärt Kurtz.

Für Hackenberg, den Fondsmanager der Gewerkschaft, geht es hauptsächlich um Transparenz. “Außer im Sonderfall der Insolvenz muss die Erstellung des Index immer auf einfachen, quantitativen Regeln beruhen.

Übrigens, nachdem sie den Index verlassen hatten, wurden sie noch schlimmer.


INVESTOR-INFO:

Der Lieferservice für Lebensmittel ist einer der Gewinner der Epidemie. Allein von April bis Juni verdoppelte sich die Anzahl der Bestellungen auf 281 Millionen. Das Berliner Unternehmen erhöhte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 2,6 auf 2,8 Milliarden Euro. Analysten gehen jedoch davon aus, dass Delivery Hero in diesem Jahr – im nächsten Jahr – Verluste erleiden wird. Die Bewegung der Börse ist immer noch großartig. Investoren müssen investieren.

Niedrige Zinsen machen Immobilien rentabel Investitionen:. Rund drei Viertel des Portfolios der Deutschen Wohnen befinden sich in Berlin. Die Hauptstadt ist ein demografisch interessanter Ort, auch wenn das Potenzial für lokale Immobilien durch eine lokale Mietobergrenze gebremst wird. Tatsächlich ist der neue DAX gut positioniert. Der Halbjahresbericht vom 13. August könnte der Aktie neue Impulse geben. Attraktiv.

Der Parfüm- und Parfümhersteller verdiente im ersten Halbjahr mehr Geld als erwartet. Das Betriebsergebnis stieg um fast zwölf Prozent auf 393 Millionen Euro. Analysten haben ein Budget von 386 Millionen. Die Marge für das ganze Jahr sollte 21 bis 22 Prozent betragen. Symrise ist ein Zulieferer für die Lebensmittelindustrie und andere Verteidigungssektoren. Der Fonds ist nicht mehr billig, bietet aber dennoch Möglichkeiten als Verteidigungswachstumsfonds.


________________________________

Weitere Neuigkeiten zur Continental AG

Bildquellen. Pavel Ignatov / Shutterstock.com, Lieferheld

More from Wolfram Müller

BMW baut elektrischen SUV iX3 in Serie (Video)

BMW hat den Produktionsstart für den iX3 angekündigt. Der kompakte SUV ist...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.