Schlagzeilen in der Zeitung: „Tragen Sie Masken in Geschäften“ und „Gehen Sie zurück ins Büro“.

Schlagzeilen in der Zeitung: "Tragen Sie Masken in Geschäften" und "Gehen Sie zurück ins Büro".

Schlagzeilen in der Zeitung: „Tragen Sie Masken in Geschäften“ und „Gehen Sie zurück ins Büro“.


Bildbeschreibung

Auf mehreren Titelseiten wird berichtet, dass die Regierung Gesichtsbedeckungen in Geschäften in England obligatorisch machen wird. Die Times sagt, der Premierminister sei „bereit“, die Änderung „nach zunehmenden Beweisen“ vorzunehmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Während einer People’s PMQs-Veranstaltung am Freitag sagte Boris Johnson: „Wir müssen strenger darauf bestehen, dass Menschen auf engstem Raum Gesichtsbedeckungen tragen, wo sie Menschen treffen, die sie normalerweise nicht treffen.“

Bildbeschreibung

Der Telegraph führt mit der gleichen Geschichte, zusammen mit einem Foto von Herrn Johnson, der bei einem Besuch in seinem Wahlkreis in Uxbridge am Freitag ein strahlend blaues Gesicht trägt – und das Papier weist darauf hin, dass es das erste Mal ist, dass er in der Öffentlichkeit eines trägt. Das Bild fügt ein weiteres Detail hinzu – das, das er trug, war eine 2-Pfund-Maske von Poundstretcher.

Bildbeschreibung

Es kommt, als der Premierminister die Öffentlichkeit aufforderte, „ins Büro zurückzukehren“ und sagte, die Menschen sollten an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, wenn sie können, berichtet das i. Downing Street hofft, dass zurückkehrende Arbeiter Geschäfte und Restaurants, die vom Bürohandel abhängig sind, stärken können, so die Zeitung.

Bildbeschreibung

Der Guardian sagt, der Premierminister plane eine „radikale und politisch riskante“ Umstrukturierung des NHS in England angesichts der Frustration über den Geschäftsführer des Gesundheitswesens, Simon Stevens. Herr Johnson hat eine Taskforce eingerichtet, um Pläne zu erarbeiten, wie die Minister einen Großteil der direkten Kontrolle über den NHS wiedererlangen können, den sie 2012 durch eine kontroverse Umstrukturierung verloren haben.

Bildbeschreibung

Die Financial Times berichtet, dass die Kreditkosten der britischen Regierung am Freitag auf Rekordtiefs gesunken sind. Das Papier unterstreicht die Bereitschaft der Anleger, neue Konjunkturmaßnahmen zu finanzieren, die Kanzler Rishi Sunak diese Woche skizziert hat, beispielsweise die Subventionierung von Restaurantmahlzeiten.

Bildbeschreibung

Die Daily Mail führt mit dem, was sie als „Ehrenskandal“ bezeichnet, und berichtet, dass eine Firma damit prahlte, für 80.000 Pfund einen Damehood für einen Promi-Autor gewinnen zu können. In der Zeitung heißt es, dass durchgesickerte E-Mails ein Angebot an Barbara Taylor Bradford gemacht haben, die den Pitch abgelehnt hat.

Bildbeschreibung

Die Zahl von £ 80.000 steht auch auf der Titelseite des Daily Mirror, jedoch in einem ganz anderen Kontext. Es führt zu einer Geschichte über den US-Zahnarzt, der einen internationalen Aufschrei auslöste, nachdem er in Simbabwe einen Löwen getötet hatte. Die Zeitung berichtet, dass Walter Palmer wieder auf der Jagd ist – und bis zu 80.000 Pfund bezahlt hat, um einen Widder in der Mongolei zu schlachten.

Bildbeschreibung

Der Daily Star berichtet über Johnny Depps Verleumdungsfall gegen die Sun-Zeitung. Während der Anhörung beschuldigte der Schauspieler seine Ex-Frau Amber Heard, Kot in ihrem Bett gelassen zu haben, so die Zeitung, die der Möglichkeit, die Überschrift „Amber Turd“ zu verwenden, nicht widersteht.

Bildbeschreibung

„The Great TV License Revolt“ ist die Überschrift für die Daily Express-Titelseite. In der Zeitung heißt es, „wütende“ ältere Zuschauer planen, das System der BBC zu „lähmen“, indem sie Lastschriften und Daueraufträge stornieren und stattdessen per Scheck bezahlen, nachdem die Regierung in diesem Jahr die Zahlung von TV-Lizenzen für über 75-Jährige eingestellt hatte und die BBC sich gegen eine Auswahl entschieden hatte stattdessen die Rechnung hoch.

Melden Sie sich für eine Morgenbesprechung direkt in Ihrem Posteingang an

Written By
More from Lukas Sauber
Laut Gesundheitsminister ist die Häufigkeit von Virusfällen bei Kindern in einem neuen britischen Hotspot ungewöhnlich hoch
Ein Passagier läuft am 30. Juni während der Hauptverkehrszeit an Melbournes Southern...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.