Schreiben: Der EU-Fonds ist eine Verpflichtung, die das Gericht in Karlsruhe nicht ignorieren darf

Als einer der Antragsteller beim Verfassungsgericht in Deutschland halte ich Ihren Leitartikel „Wie gehe ich mit einem Problem wie Karlsruhe um?“ (FT View, 30. März) über den erfolgreichen Versuch, die Ratifizierung des EU-Wiederauffüllungsfonds zu blockieren, für falsch Ihre Leser.

Unsere Gruppe besteht aus 2281 deutschen Staatsbürgern, die von Universitätsprofessoren geleitet werden, hauptsächlich im Bereich Wirtschaft oder Betriebswirtschaft. Es ist keine politische Partei beteiligt.

Leider basiert der Hauptartikel auf mindestens zwei Missverständnissen.

Erstens sieht das europäische Verfassungsrecht vor, dass der europäische Haushalt “vollständig aus eigenen Mitteln” finanziert werden muss. Der Europäische Rat legte eine vollständige Liste der Eigenmittel der Union vor.

Von der EU durch Staatsverschuldung aufgenommene Mittel sind nicht enthalten. Die Befugnis der Union zur Ausgabe von Staatsanleihen ist daher ein Ultra-Vires-Gesetz und verstößt gegen den EU-Vertrag.

Zweitens verstößt es gegen die gegenseitige Trennung der souveränen Haushaltsrechte des Bundestages (und der Parlamente anderer Mitgliedstaaten). Während die EU Schulden in Höhe von 750 Mrd. EUR zurückzahlen wird, haftet Deutschland aufgrund der Entscheidung über “Eigenmittel” für etwa 1 Tonne Zinsen und Zinsen (0,6 Prozent des Bruttonationaleinkommens über 38 Jahre). Wenn andere Mitgliedstaaten die Schulden nicht bedienen oder den Block nicht verlassen, ist die Kommission berechtigt, die erforderlichen Mittel aus Deutschland bis zu diesem Betrag in Anspruch zu nehmen.

Die deutsche Grundgesetzgebung garantiert dem Bundestag eine demokratische Kontrolle über die Ressourcen der Steuerzahler. Es ist die etablierte Aufgabe des deutschen Verfassungsgerichts, die Befugnisse des Parlaments zu behalten. Eine Haftung von rund 1 Tonne außerhalb der parlamentarischen Kontrolle ist eine verfassungsrechtliche Herausforderung, mit der sich das deutsche Verfassungsgericht befassen muss.

Infolgedessen gibt es keinen Grund, die angeblichen „Euroskeptiker“ zu beschuldigen oder zu glauben, dass für die Wiederherstellungsbemühungen Straßensperren errichtet würden. Es gibt auch keine Grundlage, das Gericht “als anhaltendes Hindernis für die Reform der Eurozone” zu beschuldigen. Das Gericht hält nur an seinem Mandat fest.

Natürlich die Die Bürger werden sich verbünden oder Alliance of Citizens ‘Will, wie unsere Fraktion genannt wird, ist fest davon überzeugt, dass die Mitgliedstaaten hohe Schulden akzeptieren müssen, um denjenigen zu helfen, die in ihrer wirtschaftlichen Existenz unschuldig bedroht sind oder medizinische Unterstützung benötigen. Diese Schuld muss jedoch in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht entstehen.

Professor Bernd Lucke
Winsen, Deutschland

More from Wolfram Müller

So wichtig sind die Corona-Schnelltests – SWR-Wissen

Kurz neben dem Testzentrum und dann zur Weihnachtsfeier der Großeltern – das...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.