Trump lädt 2.000 Gäste ein: voller Wahlkampf – trotz Corona

Nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus ist US-Präsident Trump wieder im Wahlkampf: Er lädt 2.000 Gäste ins Weiße Haus ein und möchte in Florida auftreten. Kritiker warnen vor neuen Ansteckungsrisiken.

Nachdem US-Präsident Donald Trump das für nächste Woche geplante TV-Duell mit seinem Herausforderer Joe Biden abgesagt hatte, lud er rund 2.000 Gäste zu einem Wahlkampf im Garten des Weißen Hauses ein. Der Präsident möchte von einem Balkon aus mit ihnen sprechen.

Nachdem sich eine Veranstaltung in der offiziellen Zentrale vor etwa zwei Wochen zu einer „Superspreader-Veranstaltung“ entwickelt hatte, bei der viele Menschen mit Covid-19 infiziert waren, müssen diesmal alle Besucher eine Maske tragen, einen Fragebogen ausfüllen und ihre Temperatur überprüfen. messen. Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden bezeichnete Trumps rasche Rückkehr in ein öffentliches Amt als “rücksichtslos”.

Trump bricht TV-Duell ab

Das für nächste Woche geplante zweite TV-Duell zwischen Trump und seinem Herausforderer Biden wurde bereits abgesagt. Diese Entscheidung wurde von der für die Organisation der Präsidentendebatten zuständigen Kommission mitgeteilt.

Die Organisatoren beschlossen zunächst, die Veranstaltung virtuell abzuhalten, um sich vor dem Coronavirus zu schützen. Die Kandidaten sollten von verschiedenen Orten gewechselt werden, anstatt wie gewöhnlich zusammen auf einer Bühne zu stehen. Trump lehnte das neue Format ab und erklärte, dass er unter solchen Bedingungen nicht teilnehmen würde.

Kampagne in Florida

Trump erkrankte an Covid-19 infolge einer Coronavirus-Infektion und wurde drei Tage lang in einem Militärkrankenhaus behandelt. Am Montag kehrte er ins Weiße Haus zurück. Es ist nicht klar, ob er noch ansteckend ist. Trump strahlte in einem Fernsehinterview am Freitagabend aus, dass er getestet worden war, aber die Werte noch nicht erhalten hatte. Aber es war virenfrei oder “am Ende der Waage”, behauptet er.

Für Montagabend plant Trump einen Wahlkampf in Florida – einem der wichtigsten Staaten für die bevorstehenden Wahlen. Trump steht in nationalen Umfragen hinter Biden, unter anderem im Bundesstaat Florida, den er 2016 gewann.

Mit Informationen von Claudia Sarre, ARD-Studio Washington.

B5 berichtete darüber am 10. Oktober 2020 um 17:04 Uhr.


Written By
More from Lukas Sauber

Coronavirus: Reisende aus Belgien, Andorra und den Bahamas müssen in Großbritannien unter Quarantäne gestellt werden

Bildrechte Reuters Personen, die aus Belgien, den Bahamas und Andorra nach Großbritannien...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.