Vater verklagt Sammelklage, nachdem Tochter ohne Erlaubnis 300 Dollar für Hearthstone-Pakete ausgegeben hat

Ein Vater versucht, eine Sammelklage gegen den Hearthstone-Hersteller Blizzard anzustrengen, nachdem seine Tochter heimlich mehr als 300 US-Dollar für Pakete ausgegeben hatte, ohne alle gewünschten Karten zu bekommen.

Der Arizona-Mann Nathan Harris versucht, das Paket zu starten, und behauptet, dass Hearthstone Spieler zu nicht erstattungsfähigen Käufen verleitet, ohne zu wissen, wie die Chancen auf seltene Karten stehen (danke, Vieleck).

Harris beklagt sich vor allem darüber, dass seine Tochter – die ungefragt seine Kreditkarte benutzte – nicht erkannt habe, dass man Pakete, die „fast nie wertvolle Karten erhalten haben“, nicht erstatten könne. Das Spiel habe auch keine Kindersicherung, beschwerte sich Harris.

Der, in dem West den Hearthstone-Profi Trump besiegte.

Harris versucht, den California Family Code – der Minderjährigen das Recht gibt, von Verträgen zurückzutreten und Rückerstattungen zu erhalten – als Teil einer Sammelklage zu verwenden, damit die Klage für andere, ähnliche Eltern ohne volle Kontrolle über ihre Kreditkarten eröffnet werden kann.

Wie viele andere Sammelkartenspiele (oder Spiele anderer Genres mit Lotterieboxen) bieten die Packs von Hearthstone zufällige Quoten für Karten aus einem bestimmten Satz mit einer Vielzahl von Seltenheitsstufen.

In Hearthstone kann jede Karte – zum Beispiel eine, die Sie nicht benötigen oder die Sie bereits haben – in Dust gemahlen werden, die zu einer bestimmten Karte verarbeitet werden kann, nach der Sie suchen. Das Spiel hat auch sogenannte Mitleids-Timer, die sicherstellen, dass Sie nach mehr als 40 Packungen mindestens eine legendäre Karte der höchsten Stufe erhalten.

Im März gab es eine weitere kalifornische Sammelklage von zwei Müttern gegen Nintendo wegen seiner Switch Joy-Con-Drift vorgeschlagen. In diesem Fall wollten die Mütter die Nutzungsvereinbarung der Switch (die besagt, dass man Nintendo nicht verklagen kann) umgehen, indem sie sagten, ihre Kinder würden in ihrem Namen klagen.

Written By
More from Jochen Fabel
Der deutsche Sporteinzelhändler stärkt sein Spiel mit der NLP-Site von Bridgeline
Bridgeline Digital, Inc., ein Anbieter von cloudbasierter Marketingtechnologie-Software, gab heute bekannt, dass...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.