Vorläufiger US-Markt: Knapp behauptet – Tesla eilt voran – Coca-Cola, AT & T Hui – American Airlines ugh

Die US-Aktien-Futures-Kontrakte weisen auf eine gemischte Eröffnung hin. Sowohl der Dow Jones und der S & P 500 als auch der Nasdaq Composite notierten vor Handelsbeginn leicht im Minus. Das “Corona Stimulus Package” ist derzeit nicht neu. Im Gegensatz dazu ist eine große Anzahl von Quartalszahlen, die Investoren verarbeiten müssen, neu und aktuell.

Coca-Cola mit begehrter Erfrischung

Cola-Cola serviert Investoren prickelndes Essen. Der Spirituosenhersteller übertraf im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten in Bezug auf Umsatz und Ergebnis. Die teilweise Wiedereröffnung von Theatern und Restaurants trug zur positiven Entwicklung bei. Vor dem Handelstag können Anleger die Coca-Cola-Aktie mit einer Prämie von rund 2,5 Prozent probieren.

AT & T: Besser als erwartet

Die Aktien von AT & T stiegen im Pre-Trade ebenfalls um mehr als 2 Prozent, nachdem das Telekommunikationsunternehmen die Erwartungen der Experten mit einem Quartalsgewinn von 76 Cent pro Aktie erfüllt hatte. Der Umsatz, der um 5 Prozent auf 42,3 Milliarden US-Dollar zurückging, übertraf immer noch die Schätzungen der Analysten. Laut AT & T ging der Umsatz in allen Geschäftsbereichen während der Pandemie zurück. Das Unternehmen weist jedoch auf ein starkes Wachstum der drahtlosen Kommunikation und der Teilnehmerzahlen für HBO und HBO Max hin.

Dow Jones
(ISIN: DE000DB2KFA7)

American Airlines bietet nicht genug

American Airlines-Zeitungen hingegen sind weniger angenehm. Die Fluggesellschaft gibt an, 5,54 USD pro Aktie verloren zu haben. Immerhin ist dies ein geringerer Verlust als erwartet. Der Umsatz übertraf ebenfalls die Prognosen, ging jedoch um 73 Prozent auf 3,17 Milliarden US-Dollar zurück. American erwartet eine aktuelle vierteljährliche Verbrennungsrate von 44 Millionen US-Dollar im dritten Quartal auf 25 bis 30 Millionen US-Dollar pro Tag. Die Anleger hofften wahrscheinlich auf mehr – die Aktien notierten etwa zwei Prozent vor Börsenbeginn im roten Bereich.

Southwest Airlines im Rampenlicht

Die Anteile der konkurrierenden Southwest Airlines könnten jedoch im Vorhandel um etwa ein Prozent zulegen. Die Fluggesellschaft verzeichnete im dritten Quartal einen Verlust von 1,99 USD je Aktie, was weniger als befürchtet war. Der Umsatz, der um 68 Prozent auf 1,79 Milliarden US-Dollar zurückging, übertraf ebenfalls die Erwartungen. Die Fluggesellschaft reduzierte ihren Bargeldverbrauch im dritten Quartal auf 16 Mio. USD pro Tag auf 23 Mio. USD pro Tag im zweiten Quartal.

Tesla der Überflieger

Tesla präsentierte am Vorabend seine Quartalszahlen und sorgte für Begeisterung. Der Hersteller von Elektroautos glänzt mit seinem fünften Quartalsgewinn in Folge und übertrifft auch die Prognosen der Experten. In der darauf folgenden Aufforderung an die Analysten bestätigte der Finanzvorstand von Tesla, dass die Ergebnisse des dritten Quartals durch Kreditverkäufe gestärkt wurden, die die Aufsichtsbehörden übertrafen. Im nächsten Jahr und im Jahr 2022 plant Tesla, mehr als bisher prognostiziert auszugeben, nämlich 2,5 Milliarden US-Dollar, insbesondere für neue Fabriken und Erweiterungen. Vor dem Handel stieg der Anteil der Elektrotechnik um vier Prozent.

Written By
More from Heine Thomas

Der US-Anwalt von NYC weigert sich, zurückzutreten, nachdem Barr verrät, dass er zurücktritt.

US-Anwalt Geoffrey S. Berman gab am Freitagabend eine Erklärung ab, in der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.