Vorsicht geboten, nachdem das Tor von einem unvorsichtigen Gärtner mit einem Gas-Unkrautbrenner in Brand gesetzt wurde

Eine Person zündete ihr Gartentor an, während sie Unkraut verbrannte

DIE Feuerwehr hat die Öffentlichkeit daran erinnert, bei der Verwendung von Gas-Unkrautbrennern besonders vorsichtig zu sein – nachdem ein unglücklicher Anwohner sein eigenes Gartentor in Brand gesteckt hatte.

Der Feuerwehr- und Rettungsdienst von Lancashire sagte, er sei nach „mehreren“ Bränden gerufen worden, die in den letzten Wochen durch Flammenwerfer verursacht worden seien.

Es erinnerte sie daran, dass sich Feuer „schnell auf unbeabsichtigte Oberflächen ausbreiten“ könne, und teilte zusammen mit der Warnung ein Bild eines solchen Vorfalls.

Auf dem Foto hinterließ ein Gartentor ein verkohltes Durcheinander mit Schäden auch am Boden, während die Hitze und die Flammen des Feuers die Dachrinnen des angrenzenden Hauses zum Schmelzen brachten und mit weiteren Schäden am Dach einstürzten und Brandspuren auf dem Mauerwerk hinterließen.

Ein Sprecher von Lancashire Fire and Rescue sagte: „Wir wurden kürzlich zu mehreren Bränden gerufen, an denen Gas-Unkrautbrenner beteiligt waren, einschließlich des hier abgebildeten.

„Wenn Sie vorhaben, einen Gas-Unkrautbrenner zu verwenden, seien Sie bitte besonders vorsichtig. Feuer kann sich schnell auf unbeabsichtigte Oberflächen ausbreiten.“

Unkrautbrenner werden verwendet, um lästigen Löwenzahn und andere Wochen zu entzünden, insbesondere wenn er in Ritzen zwischen Steinplatten auf Terrassen, Wegen und Einfahrten wächst.

Durch das Verbrennen des Unkrauts können die Wurzeln zerstört werden, um zu verhindern, dass das Unkraut zurückkehrt, während die Hitze auch verhindert, dass es sich regeneriert.

Written By
More from Seppel Taube
Elvis Presley Army: Veteran, der den König in Deutschland getroffen hat Musik | Unterhaltung
Von 1958 bis 1960 musste Elvis Presley seine Musik- und Filmkarriere unterbrechen,...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.