Champions League: Co-Coach Race Beleidigung? Schiedsrichterskandal beim PSG-Spiel – CHAMPIONSHIP FOOTBALL

Schiedsrichterskandal in der Champions League!

Das Spiel zwischen Paris und Istanbul Basaksehir (Parallelspiel in der Leipziger Gruppe) wurde mit 0: 0 unterbrochen. Weil die Profis der türkischen Erstliga sich weigern, weiterzuspielen!

Der schlechte Grund: Es wird vermutet, dass der vierte offizielle Sebastian Colţescu eine rassistische Beleidigung gegen den Istanbuler Co-Trainer Pier Webo (38) begangen hat.

Was ist passiert?

In der 13. Minute packte der PSG-Appell Kimpembe den Istanbuler Gulbrandsen hart. Sofort gab es laute Proteste der Basaksehir Bank. Offensichtlich war Webo diesbezüglich besonders klar.

Als Ovidiu Hategan, 40, Colţescus Hauptschiedsrichter, darauf hinwies, dass Webo bestraft wurde, benutzte er anscheinend das Wort „Neger“. Es gibt sofort wilde Diskussionen und Anschuldigungen gegen Colţescu. Er behauptet, dass das Wort, das er benutzte, auf Rumänisch nur „Rumänisch“ bedeutet – was die Dinge nicht besser macht.

Darauf folgt ein zehnminütiger Streit. Der ehemalige Hoffenheimer Profi Demba Ba (35) aus Istanbul spricht mit Colţescu und sagt: „Wenn Sie einen Weißen anrufen, sagen Sie nicht: Der Weiße!“ Auf sein Kommando verschwinden die Basaksehir-Spieler in der Umkleidekabine, der auch die Pariser folgen.

Die Uefa wollte das Spiel eigentlich um 22:00 Uhr fortsetzen. Während sich die Pariser Profis in den Katakomben aufwärmten, gab es verständlicherweise keine Spur von den Basaksehir-Spielern.

Wie die französische Sportzeitung „L’Équipe“ auf ihrer Website schreibt, beginnt das Spiel am Mittwoch um 18:55 Uhr erneut.

Written By
More from Heine Thomas
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.