Charlotte Dujardin wird GBs größte Olympiateilnehmerin mit Bronze hinter Deutschlands Doppelsieg

gHallo und willkommen zur Berichterstattung über die Einzeldressur bei den Olympischen Spielen in Tokio. Ihr üblicher Führer, Alan Tyers, unser Len Goodman von “Pferdedisco” ist leider unweigerlich abwesend, vielleicht wegen seines Wunsches, sich zu entspannen und es einmal zu genießen, ohne zu schreiben oder eine unvergleichliche Meinung darüber zu haben was sein A und O ist, das WM-Finale seines Schreibens. Du bleibst also bei mir, ein Relikt aus den Tagen von Dorian Williams, Raymond Brooks-Ward und Eddie Macken.

Heute konkurriert Charlotte Dujardin „um ein Dreifaches in Gold“ – zumindest ist das die Standardlinie. Unehrlich ist jedoch das Fehlen ihres Siegerpferdes in London und Rio, Valegro, das 2016 in den Ruhestand ging. Gestern gewann sie Bronze im Mannschaftswettbewerb auf Gio, relativ neu unter den Pferden ihrer großen deutschen Rivalen. Weltranglisten-Erste Isabell Werth und die Leistungsträgerin des Dienstags, Jessica von Bredow-Wendl. So groß Dujardin auch ist, jede Art von Medaille wäre hier eine große Leistung … aber Vorsicht in Paris, denn Gio hat immer noch drei Jahre Erfahrung.

Jede Art von Medaille würde in die Geschichte eingehen, da es Dujardins sechste nach dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze wäre, was sie vor Dame Katherine Grainger als Grandes bester Olympionikin bringen würde. Es würde auch ihren Status als Leighton Buzzards größte Tochter oder sogar Sohn bestätigen und die Leistungen der Barron Knights sowie Kajagoogoo übertreffen.

Aber sie ist nicht die einzige britische Konkurrentin – ihre Teamkollegen Carl Hester, die an den Spielen 1992, 2004, 2012 und 2016 teilgenommen haben – setzt En Vogue fort und Charlotte Fry, von denen dies die ersten Spiele sind, tritt auf Everdale an.

Unser Blick sollte aber auch auf Werth, den Einzelmeister von Atlanta 1996, gerichtet sein, um 25 Jahre später mit Silbermedaillen in Barcelona, ​​Sydney, Peking, Rio und sechs Mannschaftsgoldmedaillen erneut zu gewinnen.

Written By
More from Heine Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.