Coronavirus: Reisende aus Spanien sollen unter Quarantäne gestellt werden

Coronavirus: Reisende aus Spanien sollen unter Quarantäne gestellt werden

Bildrechte
Reuters

Bildbeschreibung

Die Maßnahme wird wahrscheinlich Tausende von Urlaubsplänen des Briten in Frage stellen

Reisende, die aus Spanien nach Großbritannien kommen, müssen nun nach den neuen Coronavirus-Reiseregeln für 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden.

Sie wurden am Samstag nach einem Anstieg der Coronavirus-Fälle in Spanien angekündigt. Am Freitag wurden mehr als 900 neue Fälle des Virus gemeldet.

Spanische Beamte haben auch gewarnt, dass eine zweite Welle unmittelbar bevorstehen könnte, da in Großstädten Fälle zugenommen haben.

Fluggesellschaften wie British Airways kritisierten die neuen Maßnahmen als “einen weiteren Schlag” für britische Urlauber.

Personen, die derzeit in Spanien Urlaub machen, wurden vom Verkehrsministerium angewiesen, die örtlichen Vorschriften zu befolgen, wie gewohnt nach Hause zurückzukehren und dies zu überprüfen Website mit Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes Für weitere Informationen.

Das Auswärtige Amt rät von allen außer wesentlichen Reisen zum spanischen Festland ab. Die Quarantänemaßnahmen gelten jedoch für diejenigen, die vom spanischen Festland, den Kanarischen Inseln und den Balearen wie Palma und Ibiza zurückkehren. Die Beratung des Auswärtigen Amtes hat Konsequenzen für die Reiseversicherung.

Von den neuen Regeln betroffen ist unter anderem Verkehrsminister Grant Shapps, der am Samstag seinen Urlaub in Spanien begann. Es wird erwartet, dass er seine Reise wie geplant fortsetzt und gemäß den Anweisungen bei seiner Rückkehr isoliert.

Quarantänemaßnahmen für britische Reisende wurden erstmals Anfang Juni eingeführt. Aber auf Druck der Luftfahrt- und Reisebranche veröffentlichten die Regierung und die dezentralen Verwaltungen Listen der von den Regeln ausgenommenen Länder.

Bildrechte
EPA

Bildbeschreibung

Viele Briten haben Häuser in Spanien – und es ist auch bei Touristen beliebt

British Airways sagte, es sei “enttäuscht” über die jüngsten Änderungen der Reisehinweise und -regeln der Regierung, obwohl die Fluggesellschaft sagte, dass ihre Flüge weiterhin durchgeführt würden.

Es hieß, der Schritt habe “Tausende von Reiseplänen der Briten ins Chaos gestürzt”.

Die Airport Operators Association sagte, die neuen Maßnahmen würden “den bereits fragilen Neustart des Luftverkehrssektors, der weiterhin vor der größten Herausforderung in seiner Geschichte steht, weiter beschädigen”.

Der größte britische Reiseveranstalter, Tui, stornierte seine Flüge, weil er am Sonntag auf das spanische Festland und die Kanarischen Inseln abflog. Kunden, die sich gerade im Urlaub befinden, können auf ihrem geplanten Heimflug zurückkehren.

Die Billigfluggesellschaft EasyJet sagte jedoch, sie sei “enttäuscht” und werde in den kommenden Tagen einen vollen Flugplan betreiben.

“Kunden, die nicht mehr reisen möchten, können ihre Flüge ohne Änderungsgebühr übertragen oder einen Gutschein über den Wert der Buchung erhalten”, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens.

Ein Sprecher der Association of British Travel Agents (Abta) sagte, die Änderung der Quarantäneregeln der Regierung sei “enttäuschend”.

“Wir schlagen vor, dass die Regierung erwägt, die Quarantäneregeln für Flüge von und nach bestimmten Regionen mit niedrigeren Infektionsraten oder zu Orten wie den Balearen oder den Kanaren, die sich geografisch vom spanischen Festland unterscheiden, aufzuheben, um weitere Schäden für das Inland in Großbritannien zu vermeiden und Outbound-Tourismus-Branchen “, sagte er.


Was ist los in Spanien?

In Spanien sind bisher mehr als 28.000 Menschen an Coronaviren gestorben. Am Donnerstag gab es den größten täglichen Anstieg der Infektionen seit dem Ende der Sperrung.

Katalonien ist die neueste Region, die das Nachtleben bekämpft. Die wohlhabende Region im Nordosten, in der Barcelona beheimatet ist, befahl allen Nachtclubs, zwei Wochen lang zu schließen und Bars im Großraum Barcelona um Mitternacht zu sperren.

Guy Hedgecoe von der BBC in Madrid sagt, Ansteckung unter jungen Menschen sei eine besondere Sorge, da sie sich nachts in großer Zahl in Städten versammelt haben.

Frankreich hat seine Bürger gewarnt, nicht nach Katalonien zu reisen, während Norwegen angekündigt hat, die aus Spanien ankommenden Personen unter Quarantäne zu stellen.


Die Regierung fordert die Arbeitgeber auf, “die Rückkehrer aus Spanien zu verstehen, die sich jetzt selbst isolieren müssen”.

Aber Labours Schattenheimsekretär Nick Thomas-Symonds forderte die Regierung auf, ausführlich zu erklären, wie sie die Betroffenen unterstützen würde, und fügte hinzu, dass die Nachricht “zutiefst besorgniserregend für Familien sei, die in Spanien gefangen sind oder Reisen planen”.

Schottischer Erster Minister Nicola Sturgeon hat getwittert dass die Entscheidung getroffen wurde, nachdem die neuesten Daten früher am Samstag überprüft wurden.

“Dies unterstreicht den Punkt, dass sich diese Angelegenheiten kurzfristig ändern können. Mein Rat ist daher, bei nicht wesentlichen Auslandsreisen vorsichtig zu sein”, sagte sie.

Bildrechte
Lois Stothard

Bildbeschreibung

Lois Stothard hatte eine Überraschungsreise für ihren Freund James Allott geplant, musste diese aber absagen

John Blackmore aus Hampshire sollte mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern zu seiner Familie nach Spanien fliegen. Aber die neuen Regeln bedeuten, dass er absagen musste, weil er befürchtet, dass der Arbeitgeber seiner Frau nicht in der Lage sein könnte, sie bei ihrer Rückkehr zwei Wochen länger unter Quarantäne zu stellen.

Er sagte, es sei unwahrscheinlich, dass sie eine Rückerstattung für den Flug erhalten würden, da dieser nicht storniert wurde.

“Ich bin am Boden zerstört”, sagte er der BBC. “Ich habe eine Familie in Spanien, die seit Weihnachten nicht mehr ihre einzigen Enkelkinder gesehen hat.”

Lois Stothard aus South Yorkshire teilte der BBC mit, dass sie als Überraschung zum 30. Geburtstag ihres Freundes einen Urlaub in Sevilla gebucht habe – weil sie am Sonntagmorgen abfliegen werde -, aber jetzt das Gefühl habe, dass sie nicht reisen könne.

“Ich bin ein Schlüsselarbeiter – ich bin ein Lehrer – und mein Freund hat Arbeitsverpflichtungen, so dass wir bei unserer Rückkehr 14 Tage lang nicht unter Quarantäne stellen können”, sagte sie.

“Wir können kein Geld zurückbekommen und um das Unternehmen zu wechseln, wollen wir doppelt so viel wie ich bereits an Gebühren gezahlt habe. Ich bin sehr enttäuscht und verärgert, als wir gepackt und bereit sind zu gehen.”


Bist du in Spanien? Planen Sie eine Reise nach Spanien? Was denkst du über die Quarantäne? Teilen Sie Ihre Erfahrungen per E-Mail

Bitte geben Sie eine Kontaktnummer an, wenn Sie bereit sind, mit einem BBC-Journalisten zu sprechen. Sie können uns auch auf folgende Weise kontaktieren:

Written By
More from Lukas Sauber

Sameer Gehlaut scheidet als Executive Chairman von Indiabulls Housing aus

Sameer Gehlaut.IANS Sameer Gehlaut ist als Executive Chairman von Indiabulls Housing Finance...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.