COVID-19: Top-Nachrichtenberichte zur COVID-19-Pandemie

  • Diese wöchentliche Nachrichtenzusammenfassung bietet Ihnen eine Auswahl der neuesten Nachrichten und Updates zur COVID-19-Coronavirus-Pandemie sowie Tipps und Tools, die Ihnen helfen, informiert und geschützt zu bleiben.
  • Top-Nachrichtenberichte: zwei neue Studien zu langem COVID; Die COVID-19-Beschränkungen wurden in mehr Ländern gelockert; Rekordfälle und Todesfälle in Südkorea.

1. Wie sich COVID-19 auf die Welt auswirkt

Bestätigte Fälle von COVID-19 hat laut Johns Hopkins University weltweit 446,2 Millionen überschritten. Die Zahl der bestätigten Todesfälle hat inzwischen 5,99 Millionen überschritten. Mehr als 10,85 Milliarden Impfdosen wurde laut Our World in Data weltweit verwaltet.

Das teilten die US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention am Donnerstag mit 93 % der US-Bevölkerung leben heute in Gebieten, in denen die COVID-19-Werte niedrig genug sind dass die Menschen in Innenräumen keine Masken tragen müssen.

Es wird erwartet, dass Pfizer ungefähr 10 Millionen seiner Kurse anbieten wird COVID-19 antivirale Behandlung Paxlovid laut einem Beamten des Global Fund, einer Gesundheits-NGO, die daran arbeitet, die Pillen vom Arzneimittelhersteller zu kaufen, in diesem Jahr in Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen.

Ein Expertengremium der Weltgesundheitsorganisation hat Verwendung der antiviralen COVID-19-Pille von Merck für Hochrisikopatienten.

Deutschland stellt weitere 1,5 Milliarden Dollar für eine globale Initiative for better bereit Zugang zu COVID-19-Impfstoffen für ärmere LänderDas sagte Finanzminister Christian Lindner am vergangenen Dienstag.

Täglich neu bestätigte COVID-19-Fälle pro Million Einwohner in ausgewählten Ländern.

Bild: Unsere Welt in Daten

Die COVID Response Alliance to Social Entrepreneurs – um ihre Arbeit bald als Global Alliance for Social Entrepreneurship fortzusetzen – wurde im April 2020 als Reaktion auf die verheerenden Auswirkungen der Pandemie ins Leben gerufen. Mitbegründer der Schwab Foundation for Social Entrepreneurship mit Ashoka, Echoing Green, GHR Foundation, Skoll Foundation und Yunus Social Business.

Die Allianz bietet eine vertrauenswürdige Gemeinschaft für die weltweit führenden Unternehmen, Investoren, Regierungen, Vermittler, Akademiker und Medien, die sich gemeinsam für soziales Unternehmertum und Innovation einsetzen.

Seit ihrer Gründung hat sie sich zur größten Multi-Stakeholder-Koalition im Bereich Sozialunternehmen entwickelt: Ihre über 90 Mitglieder unterstützen gemeinsam mehr als 100.000 Sozialunternehmer auf der ganzen Welt. Diese Unternehmer wiederum haben direkten oder indirekten Einfluss auf das Leben von schätzungsweise 2 Milliarden Menschen.

Gemeinsam arbeiten sie daran, (i) Unterstützung für Sozialunternehmer und ihre Pläne zu mobilisieren; (ii) Maßnahmen zu dringenden globalen Agenden ergreifen, indem sie die Kraft des sozialen Unternehmertums nutzen, und (iii) Erkenntnisse aus dem Sektor teilen, damit soziale Unternehmer gedeihen und bei der Schaffung einer integrativen, fairen und nachhaltigen Welt führend sein können.

Die Allianz arbeitet eng mit den Mitgliedsorganisationen Echoing Green und GHR Foundation sowie dem Center for the New Economy and Society bei der Einführung ihrer Roadmap für 2022 zusammen (wird in Kürze bekannt gegeben).

2. Die Länder lockern weiterhin die COVID-19-Beschränkungen

Länder auf der ganzen Welt lockern weiterhin ihre COVID-19-Beschränkungen.

Belgien wird ab heute fast alle verbleibenden Beschränkungen lockern, einschließlich der Anforderungen zum Tragen von Masken in Innenräumen und der Notwendigkeit, eine COVID-19-Passform für Innenräume von Cafés bis hin zu Fitnessstudios vorzuweisen.

„Ich denke, dies ist eine wichtige Seite, die wir durchsuchen. Sie ist vor allem ein Symbol unserer Widerstandsfähigkeit und Ausdauer angesichts einer Pandemie, die uns kaum eine Chance zum Ausruhen gab“, sagte Premierminister Alexander De Croo auf einer Pressekonferenz.

Truthahn hat am vergangenen Mittwoch ähnliche Beschränkungen gelockert und die Notwendigkeit des Tragens von Masken im Innen- oder Außenbereich, wo genügend Belüftung vorhanden ist, beendet. Beim Betreten von Orten wie Einkaufszentren oder öffentlichen Einrichtungen ist kein Kontaktverfolgungs-Anwendungscode mehr erforderlich.

Im Frankreich, werden die Regeln, nach denen Personen einen COVID-19-Impfstoffpass vorzeigen müssen, um Zugang zu den Räumlichkeiten zu erhalten, ab dem 14. März aufgehoben. Es bleibt jedoch für den Zugang zu häuslichen Pflegezentren für ältere Menschen bestehen.

Und in GriechenlandEine Maskenpflicht im Freien wurde ab Samstag aufgehoben.


3. Zwei neue Studien zu langem COVID

Fast ein Drittel der Menschen berichten zumindest ein anhaltendes Symptom zwischen sechs und 12 Monaten nach ihrer COVID-19-Infektionfand eine Umfrage unter 152.000 Menschen in Dänemark.

Die Studie – die noch von Experten begutachtet werden muss – umfasst eine der größten Gruppen, immer noch Menschen, die nicht mit COVID ins Krankenhaus eingeliefert wurden, und die länger als andere große Studien verfolgt wurden, sagten Forscher des dänischen staatlichen Weltrauminstituts.

Die fragebogenbasierte Studie legt nahe, dass die am häufigsten berichteten Langzeitsymptome Veränderungen des Geruchs- und Geschmackssinns sowie Müdigkeit sind.

Separat eine kleine US-Studie von Patienten, die leiden anhaltende Symptome lange nach COVID-19 fanden heraus, dass fast 60 % Nervenschäden hatten, die möglicherweise durch eine fehlerhafte Immunantwort verursacht wurden – ein Befund, der auf neue Behandlungen hinweisen könnte.

Die Studie umfasste eingehende Untersuchungen von 17 Personen mit sogenanntem langem COVID, einem Zustand, der sich innerhalb von drei Monaten nach einer COVID-19-Infektion entwickelt und mindestens zwei Monate anhält.

„Ich denke, was hier vor sich geht, ist, dass die Nerven, die Dinge wie unsere Atmung, Blutgefäße und unsere Verdauung in einigen Fällen kontrollieren, bei diesen langen COVID-Patienten geschädigt sind“, sagt Dr. Anne Louise Oaklander, Neurologin am Massachusetts General Hospital und ein Direktor. Autor an die Studium veröffentlicht in Neurologie: Neuroimmunologie und Neuroinflammation.

More from Wolfram Müller
Match Awards vom 1: 0-Sieg Deutschlands gegen Rumänien
Jerseyruil: Florian Nita Der rumänische Torhüter hatte einen fantastischen Abend. Er macht...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.