COVID befürchtet: Nick Kyrgios zieht sich von den US Open 2020 zurück

Nick Kyrgios

Nick Kyrgios reagiert auf Roger Federers “unwirklichen” Schuss bei den US Open am Samstag.TIMOTHY A. CLARY / AFP / Getty Images

Tennisstar Nick Kyrgios zog sich am Sonntag aus den diesjährigen US Open zurück und sagte, seine Entscheidung sei unter Berücksichtigung der “Hunderttausenden Amerikaner, die ihr Leben verloren haben” getroffen worden.

“Liebes Tennis, ich werde dieses Jahr nicht bei den US Open spielen. Es tut mir im Kern weh”, sagte Kyrgios in einem auf Twitter geposteten Video.

“Aber ich sitze für die Menschen, für meine Aussies, für die Hunderttausenden Amerikaner, die ihr Leben verloren haben, für euch alle.”

Nick Kyrgios ist nicht der erste, der sich zurückzieht

Zuvor hatte sich die Tennisspielerin der Welt Nr. 1, Ashleigh Barty, aufgrund der Besorgnis über die COVID-19-Pandemie ebenfalls aus den diesjährigen US Open zurückgezogen.

“Mein Team und ich haben beschlossen, dass wir dieses Jahr nicht zu den USA, den Western and Southern Open und den US Open reisen werden”, wurde Barty von der Zeitung Herald Sun zitiert.

“Ich liebe beide Events, daher war es eine schwierige Entscheidung, aber aufgrund von COVID-19 bestehen immer noch erhebliche Risiken, und ich fühle mich nicht wohl, wenn ich mein Team und mich in diese Position bringe.

“Ich wünsche der USTA alles Gute für die Turniere und freue mich darauf, nächstes Jahr wieder in den USA zu sein”, fügte sie hinzu.

Written By
More from Heine Thomas

RKI-Kommission: Für Deutschland werden weitere Impfstoffe erwartet

Weltweit wird ein Impfstoff gegen Coronavirus entwickelt. Es gibt auch einige deutsche...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.