Das Ehepaar aus New Jersey heiratet 28 Jahre nach seiner Heimkehr als König und Königin

Das Ehepaar aus New Jersey heiratet 28 Jahre nach seiner Heimkehr als König und Königin

Wenn es um College-Treffen geht, ist dieses besonders süß.

Gregory Dabice und Janet Fenner aus New Jersey haben am vergangenen Wochenende auf demselben Fußballfeld den Bund fürs Leben geschlossen, auf dem sie 1992 zum König und zur Königin der Heimkehr der Montclair State University gekrönt wurden Bergen Record berichtete.

Die beiden hatten sich durch das griechische Leben auf dem Campus gekannt, waren aber nie romantisch verwickelt – und hatten bis zu einer zufälligen Wiederverbindung über eine Dating-App zwei Dutzend Jahre später ein getrenntes Leben geführt.

“Er war der Spielerbruderschaftsjunge und ich war der Goody-Goody”, erinnerte sich der 48-jährige Fenner, der der Zeitung sagte, sie sei eine heterosexuelle Studentin, die an der Schwesternschaftsregierung beteiligt war.

In der Zwischenzeit war der inzwischen 50-jährige Dabice ein Partytier im College von Phi Alpha Psi, wo er laut Record der beständige Champion der “Kill-a-Keg” -Party der Bruderschaft war.

“Ich war in keiner Weise richtig für sie”, sagte er der Aufzeichnung. “Sie war zu gut für mich und ich wusste es.”

Nach ihrer kurzen Regierungszeit als König und Königin gingen sie getrennte Wege und gründeten jeweils Familien mit Kindern. Beide wurden im selben Jahr, 2016, geschieden.

Bald kreuzten sich ihre Wege in der Dating-App Bumble.

Fenner wischte direkt über Dabices Profil und erkannte nicht einmal ihren einmaligen „König“ unter seinen Gesichtshaaren.

“Ich war in vielerlei Hinsicht fassungslos”, sagte er. „Sie sah genauso aus. Ich hatte seit Jahren nicht mehr an sie gedacht und da war sie. Es war unwirklich. “

Er schlug Fenner am 5. April vor ihren Kindern vor. Eine Prozession von Großfamilien fuhr mit Schildern an ihren Fahrzeugen vor, auf denen stand: “Janet, willst du mich mit Ja oder Nein heiraten?” nach dem Papier.

Berichten zufolge war die MSU mit der Ausrichtung einer sozial entfernten Hochzeit auf dem Feld voll an Bord und erarbeitete alle Pläne, um dies zu erreichen.

“Es gab sofort Vertrauen und Wärme”, sagte Dabice, als er Fenner wieder sah. „Wir sind einfach direkt ins Gespräch gekommen, als würden wir in der Schulcafeteria sitzen. Ich wollte nicht, dass es endet. “

Written By
More from Heine Thomas

Beschwerde zurückgezogen: FU Berlin eröffnet Giffey-Plagiatsfall erneut

Freitag, 6. November 2020 Nach Plagiatsvorwürfen gegen Minister Giffey in ihrer Dissertation...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.