Der dritte Platz der Welt besiegt die indische Frauenhockeymannschaft mit 5: 0

Die Nummer drei der Welt, Deutschland, besiegte die indische Eishockeymannschaft der Frauen am Samstag im ersten Spiel der Vier-Spiele-Tour hier in Düsseldorf mit 5: 0. Pia Maertens (10 ‚, 14‘), Lena Micheel (20 ‚), Pauline Heinz (28‘) und Lisa Altenburg (41 ‚) fanden für die Gastgeber den Schlusspunkt. Indien startete früh im ersten Quartal mit einem Elfmeter erst in der zweiten Minute. Die deutsche Verteidigungslinie erhöhte sich jedoch und rettete Indiens Torschuss.

Danach hoben die Gastgeber den Kopf und übten Druck auf die indische Verteidigung aus. Sie kamen in guten Positionen und erzielten mehrere Torchancen. Die deutsche Stürmerin Pia Maertens führte die Gastgeber in der 10. Minute mit einem Tor an und fand in der 14. Minute wieder den Schlusspunkt. Die Teams brachen im ersten Quartal mit 2: 0 in Deutschland. Im zweiten Quartal übte der Gastgeber weiterhin Druck auf die indische Verteidigungslinie aus und erzielte in der 17. Minute einen Elfmeter. Die indische Mannschaft rettete die Strafecke und griff sofort an. Indien hatte in der nächsten Minute einen Elfmeter verdient, aber die Deutschen standen groß und retteten Indiens Torschuss erneut. Die Nummer drei der Welt fuhr in Schwung und ging in der 20. Minute mit 3: 0 in Führung, als die deutsche Stürmerin Lena Micheel eine Öffnung fand und diese brillant kassierte. Acht Minuten später bauten die Gastgeber ihre Führung auf 4: 0 aus, nachdem Mittelfeldspielerin Pauline Heinz kurz vor der Pause den Schlusspunkt im Netz gefunden hatte.

Die indische Mannschaft kämpfte hart und versuchte im dritten Quartal, in die deutsche Hälfte zu gelangen, aber die Gastgeber wehrten sich und erzielten in der 40. Minute einen Elfmeter. Die indische Verteidigungslinie stand hoch und fand einen Weg, den Torschuss der Deutschen abzuwehren. Der Gastgeber übte jedoch weiterhin Druck auf Indien aus und Deutschland ging mit 5: 0 in Führung, nachdem Stürmerin Lisa Altenburg in der 41. Minute ein Tor erzielt hatte. Zu Beginn des letzten Quartals zeigte die indische Mannschaft einen fantastischen Charakter und setzte Deutschland sofort in den Hintergrund. Sie haben in der 47. und 50. Minute einen Elfmeter verdient, aber die deutsche Verteidigungslinie stand hoch und rettete Indiens Angriffe auf ihr Tor. Die indische Mannschaft kämpfte bis zur letzten Minute hart, aber der Gastgeber sorgte dafür, dass sie kein Gegentor kassierte, und gewann das Spiel mit 5: 0.

Indien trifft am Sonntag im zweiten Spiel auf Deutschland. (ANI)

(Diese Geschichte wurde nicht von Devdiscourse-Mitarbeitern bearbeitet und wird automatisch aus einem syndizierten Stream generiert.)

Written By
More from Urs Kühn
Flick nennt „wichtigen“ Kapitän von Müller Deutschland
Der Stürmer des FC Bayern München ist der ranghöchste Spieler der Gruppe...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.