Deutschland: 2 Männer wegen Mordes an ihrer Schwester angeklagt

Die deutsche Staatsanwaltschaft sagte am Dienstag, sie habe zwei afghanische Brüder des Mordes wegen des Mordes an ihrer Schwester im Juli angeklagt, die sie angeblich für ihre westliche Lebensweise bestrafen wollte.

Den Männern, 26 und 22 Jahre alt und nach deutschem Datenschutz nur als Sayed H. und Seyed H. identifiziert, wird vorgeworfen, ihre 34-jährige Schwester am 13. Juli zu einem Treffen in Berlin gelockt, dort erstickt und erwürgt zu haben und schnitt ihr die Kehle durch.

Die Staatsanwälte der Hauptstadt werfen der Staatsanwaltschaft vor, dass sie später am Tag mit ihrer Leiche in einem Koffer ein Taxi zu einem Bahnhof genommen haben, dann mit dem Zug nach Bayern gefahren und zu einem Gelände in der Nähe des Hauses des älteren Bruders gefahren sind, wo sie sie begraben haben.

In der Anklageschrift heißt es, die Männer wollten ihre Schwester “für ihre westlich orientierte Lebensweise bestrafen, die nicht ihren archaischen Vorstellungen von Ehre und Moral und ihrem Frauenbild entspricht”, heißt es in einer Erklärung der Staatsanwälte. Die Staatsanwälte wollten insbesondere nicht akzeptieren, dass sie sich nach gewaltsamen Vorfällen von ihrem Mann scheiden ließ, den sie mit 16 Jahren heiratete, und eine neue Beziehung führte.

Die beiden Brüder sitzen seit dem 3. August in Untersuchungshaft.

(Diese Story wurde nicht von Devdiscourse-Mitarbeitern bearbeitet und wird automatisch aus einem syndizierten Stream generiert.)

Written By
More from Seppel Taube
Osterfragen für die ganze Familie
Jeder liebt das lange Osterwochenende, aber wie viel wissen Sie eigentlich über...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.