Deutschland besteht darauf, dass Nord Stream 2 die EU-Gasversorgung nicht gefährden wird | Nachrichten | DW

Deutschland bestand am Dienstag darauf, dass die Zertifizierung von Europas umstrittenstem Energieprojekt, der Gaspipeline Nord Stream 2, die Sicherheit der Gasversorgung der EU nicht gefährdet.

Die bereits fertiggestellte Pipeline aus Russland muss von den deutschen Regulierungsbehörden genehmigt werden, bevor sie zur endgültigen Genehmigung auf EU-Ebene verschoben wird.

“Das Bundeswirtschaftsministerium kommt in seiner Analyse zu dem Ergebnis, dass die Erteilung der Zertifizierung die Sicherheit der Gasversorgung der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union nicht gefährdet”, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums.

Warum ist die Pipeline umstritten?

Es gab breitere Bedenken, von Russland abhängig zu sein, um Gas zu liefern.

Andere EU-Länder wie Italien, Österreich, Polen, Tschechien, Ungarn, Estland, Lettland und Litauen wurden jedoch zu den Einzelheiten des Zertifizierungsverfahrens konsultiert und haben keine Einwände geäußert.

Die lautesten Gegner der Pipeline sind die Vereinigten Staaten und die Ukraine, die sagen, der russische Präsident Wladimir Putin könnte die Gasversorgung als Instrument nutzen, um unabhängige politische Ziele zu erreichen und die Ukraine als Transitroute für etwas Gas zu umgehen.

Angesichts einer Energiekrise in Europa wird es immer dringender, die Pipeline in Betrieb zu nehmen.

Der Kreml drängte auf einen schnellen Puffer, bestritt jedoch, dass Russland Lieferungen zurückhält, um auf eine schnelle behördliche Genehmigung von Nord Stream 2 zu drängen.

es/wmr (AFP, Reuters)

Written By
More from Heine Thomas
Google Chrome-Fehler führen zu 32 Millionen Malware-Downloads
Forscher haben herausgefunden, dass Nutzer von Googles marktführendem Webbrowser Chrome mehr als...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.