Deutschland: EQT entlädt Schülke & Mayr in Ashland

Das US-amerikanische Spezialmaterialunternehmen Ashland Group hat den Hygienelösungsanbieter Schülke & Mayr von EQT für 262,5 Mio. € (318,7 Mio. US $) übernommen.

„Dies ist ein hervorragendes Beispiel für die Art gezielter Akquisitionsmöglichkeiten, die dazu beitragen, unsere Strategie voranzutreiben und profitables Wachstum in unseren Kerngeschäften zu unterstützen“, sagte Guillermo Novo, Chief Executive Officer von Ashland.

Dies ist eine schnelle Abwicklung für die schwedische Investmentfirma, die Schülke & Mayr erst im vergangenen Jahr über ihren EQT VIII-Fonds übernommen hat.

Schülke wurde 1889 in Hamburg gegründet und bietet Hygienelösungen an, die Risiken für Menschen und Materialien durch Infektionen und Kontaminationen bekämpfen.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Norderstedt und beschäftigt 90 Mitarbeiter in 12 Ländern.

„Ich denke, ich spreche im Namen aller Mitarbeiter der Körperpflegeindustrie und sage, dass wir mit dieser Transaktion sehr zufrieden sind. Wir freuen uns, in die nächste Phase unserer Reise zu einem weltweit führenden Spezialchemieunternehmen einzutreten, das es uns ermöglicht, weiter zu wachsen und unsere globalen Kunden besser zu bedienen “, sagte Arne Roettger, Direktor des Körperpflegegeschäfts von Schülke & Mayr.

Matthias Wittkowski, Partner und Anlageberater bei EQT Private Equity, erklärte, er habe Schülke & Mayr strategisch neu positioniert, damit er sich voll und ganz auf den Gesundheitssektor konzentrieren könne.

EQT wurde von Rothschild & Co, Freshfields Bruckhaus Deringer und Deloitte beraten.

Written By
More from Heine Thomas
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.