Deutschland erwägt neue Beschränkungen – The Hollywood Reporter

Die Bundesregierung trifft sich am Dienstag, um weitere Maßnahmen zur Einschränkung öffentlicher Versammlungen und sozialer Kontakte, insbesondere für Nichtgeimpfte, in Erwartung einer neuen Welle von COVID-19-Infektionen zu erörtern, die durch die Omicron-Variante des Virus verursacht werden.

Die Bundesregierung trifft sich am Dienstagnachmittag mit den Ministerpräsidenten der Länder, um neue Maßnahmen zu erörtern, die Bars und Clubs zur Schließung und Fans von Live-Sportveranstaltungen, einschließlich der Fußball-Bundesliga, zwingen könnten.

Einzelheiten zu den vorgeschlagenen Maßnahmen, die am Montagabend an die deutschen Medien durchgesickert sind, beinhalten nicht die Schließung von Kinos, obwohl möglicherweise neue Maßnahmen zur sozialen Distanzierung oder weitere Kapazitätsbeschränkungen für Kinos in Sicht sind.

Alle neuen Beschränkungen werden voraussichtlich nach Weihnachten eingeführt, wobei der 28. Dezember als Datum für die nächste „Mini-Sperre“ angegeben wird.

Gesundheitsexperten haben Deutschland aufgefordert, die Beschränkungen zu verschärfen, um die schlimmsten Auswirkungen von Omicron zu vermeiden, der neuen Coronavirus-Variante, die sich in anderen Ländern schnell verbreitet und unter anderem in den USA, Großbritannien und Dänemark zu einem Anstieg der Infektionen geführt hat.

Deutschland verzeichnete in den letzten 24 Stunden 23.428 neue COVID-19-Fälle, ein leichter Rückgang gegenüber einer Woche zuvor. Virologen vermuten jedoch, dass dies die Ruhe vor dem Sturm sein könnte, und erwarten eine neue Infektionswelle, wenn sich die hochvirulente Omicron-Variante im ganzen Land ausbreitet.

Zu den diskutierten Maßnahmen gehören laut Medienlecks die Beschränkung öffentlicher Versammlungen im Inneren auf 10 Personen und die Schließung von Innenbereichen von Bars und Clubs, wodurch alle wilden Silvesterpartys effektiv abgesagt werden. Große Sport- und Kulturveranstaltungen wie Konzerte werden der Öffentlichkeit untersagt.

Die Vorschläge sehen keine Schließung von Kinos vor, wie dies im vergangenen Winter geschehen ist, als Deutschland von einer zweiten Welle von COVID-19-Infektionen heimgesucht wurde. Stattdessen wird von der Regierung erwartet, dass sie Beschränkungen ausweitet, die Ungeimpfte von Kinos und anderen kulturellen Aktivitäten verbieten. Eine Verschärfung der Vorschriften, einschließlich weiterer Kapazitätsbeschränkungen oder die Verpflichtung der Geimpften, auch einen aktuellen negativen COVID-19-Test vorzulegen – sogenannte 2G Plus-Beschränkungen – sind möglich.

Deutschlands Nachbar, die Niederlande, wurde am Sonntag wieder vollständig gesperrt und Kinos und andere nicht wesentliche Veranstaltungsorte geschlossen, wobei Bedenken hinsichtlich der Verbreitung von Omicron angeführt wurden. Dänemark hat ebenfalls strengere Vorschriften eingeführt und seine Kinos geschlossen, und Irland hat für Kinos eine strenge Ausgangssperre um 20 Uhr verhängt. Die britische Regierung diskutiert auch über weitere Beschränkungen angesichts eines Anstiegs der Coronavirus-Infektionen dort.

Written By
More from Seppel Taube
VW plant eine „schnelle Elektrifizierung“ der Dienstwagenflotte
Volkswagen wird im September mit dem Beginn der Auslieferung anrufen von ID.3...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.