Deutschland ist in Großbritannien als Coronavirus-gefährdete Region eingestuft Nachrichten | DW

Deutsche Gesundheitsbeamte haben Großbritannien am Freitag aus Angst vor der Verbreitung der indischen Variante Covid-19 auf die Liste der Coronavirus-Risikobereiche gesetzt.

Der Schritt kommt trotz der Impfkampagne Großbritanniens, bei der die Bürger die Roten Listen von Reisen um die Welt zurückgezogen haben.

Laut dem Robert Koch-Institut für Infektionskrankheiten wurde die Klassifizierung “trotz einer 7-tägigen Inzidenz von weniger als 50 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner” in Großbritannien vorgenommen.

Diese Entscheidung wurde jedoch ausgelöst, nachdem die Weltgesundheitsorganisation die Variante B.1.617.2 (in Indien festgestellt) als „besorgniserregende Variante“ eingestuft hatte.

Die britische Regierung sagte am Freitag, dass die Variante in Teilen Englands “schnell wächst”.

Laut offiziellen Angaben haben sich die Fälle von 520 in der letzten Woche auf 1.313 in dieser Woche verdoppelt.

Deutschland hat diese Woche die Regeln für Reisende aus “Risikobereichen”, der niedrigsten von drei Risikostufen, gelockert, sodass ungeimpfte Personen die vorherige 10-Tage-Quarantäne vermeiden können, wenn sie ein Problem darstellen können. Negativer Test.

Diejenigen, die vollständig geimpft sind oder durch einen positiven PCR-Test von mindestens 28 Tagen nachweisen können, dass sie sich von Covid erholt haben, müssen nicht unter Quarantäne gestellt werden.

Wer aus einem gefährdeten Land kommt, muss seine Reise immer online bei den deutschen Behörden anmelden.

Nicht geimpfte Personen, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen, müssen vor dem Einsteigen einen Negativtest durchführen.

jf / (AFP, dpa, Reuters)

Written By
More from Heine Thomas

Quiz setzt Lieferanten wegen Verwertungsansprüchen aus

Bildrechte Quiz Bildbeschreibung Der einzige Weg ist Essex ‘Sam Faiers Stars in...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.