Deutschland verzeichnet im ersten Halbjahr 2022 ein Wachstum der Besucherzahlen von GCC-Bürgern um 318 % – Geschäftsreisende

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) sagte, das Land habe in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 einen erstaunlichen Anstieg der Übernachtungen von GCC-Staatsangehörigen um 318 % verzeichnet.

Zu den sechs GCC-Staaten gehören die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Kuwait, Bahrain, Oman und Katar.

Auf GCC-Staatsangehörige entfielen im ersten Halbjahr 2022 mehr als 335.000 Aufenthalte, verglichen mit knapp 81.000 im Jahr 2021.

Auch wenn die diesjährigen Zahlen beeindruckend sind, muss Deutschland noch zu seinen Vorpandemiezahlen zurückkehren.

Die aktuellen Zahlen für 2022 liegen immer noch um 36,7 % unter denen des entsprechenden Zeitraums von 2019.

„Der GCC ist Asiens Quellmarkt Nummer eins“, sagt Yamina Sofo, Leiterin Vertrieb und Marketing bei der Deutschen Zentrale für Tourismus, Regionalbüro der DZT. „Die Erholung von der Pandemie hat seit langem Priorität und es ist ermutigend zu sehen, dass sowohl langjährige Reisende als auch neue Reisende zunehmend daran interessiert sind, alles zu erkunden, was Deutschland zu bieten hat.“

Insgesamt verzeichneten die asiatischen Quellmärkte einen Anstieg der Übernachtungsgäste um 252,3 %, ein Anstieg von knapp über 217.000 auf knapp 800.000 in sechs Monaten.

Um das Wachstum der Besucherzahlen zu fördern, startete die DZT ihre „Feel Good“-Kampagne, die die grünen Initiativen Deutschlands hervorhebt und Touristen Informationen zur Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks auf Reisen liefert.

Die im März dieses Jahres gestartete Kampagne „Deutsche.Lokale.Kultur“ konzentrierte sich darauf, das Bewusstsein für eine Reihe traditioneller Erlebnisse in Deutschland zu schärfen, darunter nationales Handwerk und Brauchtum, lokale Gerichte und die Vielfalt geschichtsträchtiger Städte. Die im April gestartete Kampagne „Embrace German Nature“ stellte das Outdoor- und Naturangebot des Landes in den Mittelpunkt.

deutschland.reisen

Written By
More from Heine Thomas
Der mexikanische Staatschef hat Gaskooperation angeboten, sagt Bundespräsident
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schüttelt dem mexikanischen Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrador während...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.