Deutschland will im nächsten Jahr Teilelektrifizierung einführen

2023 soll die DEUTSCHE Bahn (DB) erstmals teilelektrifiziert fahren, sodass batterieelektrische Züge auf einigen Strecken Dieselzüge ersetzen können.

Laut DB soll der Bau im Herbst beginnen. Im ersten Teil des Projekts muss die DB weitere Gleise an den Bahnhöfen Kiel, Bad Oldesloe und Büchen elektrifizieren. Im zweiten Schritt werden die bestehenden Oberleitungen auf der Strecke von Flensburg nach Kiel zwischen Kiel und Kiel Hassee verlängert. Es wird nächstes Jahr fertig sein.

Zusätzlich muss die Oberleitung in drei kurzen Abschnitten, sogenannten Oberleitungsinseln, errichtet werden. Diese werden in Heidi, Husum und Tönning in Schleswig-Holstein gebaut und sollen im Dezember 2023 in Betrieb gehen. Gleichzeitig werden an denselben Standorten auch Ladestationen errichtet.

Die DB gibt an, dass die Oberleitungsinseln einige hundert Meter bis einige Kilometer lang sein werden. Die DB schätzt, dass durch den Rückzug der Dieselflotte 10 Millionen Liter Dieselkraftstoff pro Jahr eingespart werden. Der regionale Verkehrsbetrieb NAH.SH bestellte 2019 26 zweiteilige batteriebetriebene Elektrotriebzüge Stadler Flirt Akku.

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz bezeichnete den Fahrplan als ambitioniert, zeigte sich aber zuversichtlich, dass im Dezember 2023 die ersten batteriebetriebenen Züge fahren werden.

Auch in zwei weiteren Bundesländern kommen Oberleitungsinseln zum Einsatz. Im südlichen Rheinland-Pfalz ist die Vorplanung abgeschlossen, im Rhein-Ruhr-Gebiet hat die Vorplanung begonnen.

Ausführliche Daten zu deutschen Bahnprojekten abonnieren IRJ Pro.

Written By
More from Heine Thomas
Was will eine satirische Partei im seriösen Bundestag?
D.Das Parlamentsbüro von Marco Bülow befindet sich noch immer im Paul-Löbe-Haus neben...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.