Deutschland will Verfassung ändern, um Verteidigungsfonds in Höhe von 110 Milliarden Dollar zu ermöglichen Von Reuters

©Reuters. DATEIFOTO: Fahrzeuge der US-Armee sind als Frachtschiff ARC Integrity abgebildet, das inmitten der russischen Invasion des Landes medizinische und Verteidigungsgüter der USA in die Ukraine schicken wird und am 25. Mai 2022 im Hafen von Bremerhaven, Deutschland, ankommt. REUTERS / Fabi

BERLIN (Reuters) – Deutschland hat zugestimmt, seine Verfassung zu ändern, um einen kreditbasierten Sonderverteidigungsfonds in Höhe von 100 Milliarden Euro (107,35 Milliarden US-Dollar) bereitzustellen, der nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine vorgeschlagen wird, teilte das deutsche Finanzministerium am Sonntag mit.

Deutschlands Mitte-Rechts-Opposition und Regierungskoalition mit Mitte-Links-Sozialdemokraten (SPD), Grünen und wirtschaftsfreundlichen Freien Demokraten (FDP) sagten, sie hätten die erforderliche Zweidrittelmehrheit erreicht, um den Verteidigungsfonds von einer verfassungsmäßigen Schuldenbremse zu befreien.

Geleitet wurden die Verhandlungen laut mit der Sache vertrauten Kreisen von FDP-Chef Christian Lindner, SPD-Verteidigungsministerin Christine Lambrecht, Grönes-Chefin Annalena Baerbock und dem Oppositionsuntergebenen Mathias Middelberg.

Mit dem Geld soll Deutschlands regulärer Verteidigungshaushalt von rund 50 Milliarden Euro über mehrere Jahre aufgestockt und das Nato-Ziel erreicht werden, jährlich 2 % seiner Wirtschaftsleistung für Verteidigung auszugeben.

($ 1 = 0,9315 Euro)

More from Wolfram Müller
Die USA werden die Weltwirtschaft über die Erholungslinie treiben
In den drei Monaten bis Juni dürfte die US-Wirtschaft zum Jahresende 2019...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.