Deutschland: Wirtschaftliche und politische Auswirkungen des Hochwassers | Artikel

Politische Wirkung

Nur noch zwei Monate bis zur Bundestagswahl könnten solche Naturkatastrophen erhebliche und richtungsweisende Auswirkungen haben, sowohl was den persönlichen Auftritt der Spitzenkandidaten als auch die Top-Themen für die letzten Monate des Wahlkampfs angeht. Vom Aussehen her erinnern sich viele Politiker, Spindoktoren und Politbeobachter noch an das Hochwasser 2002 im Osten Deutschlands. Damals lag der amtierende Bundeskanzler Gerhard Schröder in der Wahlurne deutlich hinter seinem Herausforderer Edmund Stoiber von der CDU zurück. Als die Überschwemmungen begannen, ging Schröder schnell, zog seine Gummistiefel an, reiste sofort in die betroffenen Gebiete und ließ es so aussehen, als wäre er der Richtige. Stoiber tauchte erst mit Verspätung auf und zog ein blaues Hemd und keine Gummistiefel an. Diese TV-Fotos machten Schröder zum praktischen Manager des Landes, was ihm in den Umfragen einen enormen Schub verschaffte und schließlich die Wahl gewann.

Die Popularität von CDU-Kanzler Lachet könnte von den Fluten profitieren.

Diesen Beispielen folgend, tritt sofort CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet auf, der auch Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen ist. Wenn der Wiederaufbau der Region schnell und unbürokratisch vonstatten geht, könnte Laschets Popularität von den Überschwemmungen profitieren. Auch der Kandidat des SPD-Kanzlers und jetzigen Finanzministers Olaf Scholz kündigte rasch finanzielle Hilfen für die Region an. Da Rheinland-Pfalz von der SPD regiert wird, können auch Scholz und die SPD von der Flut profitieren. Im Allgemeinen sind Krisenzeiten immer Momente, in denen die Popularität der Exekutive profitieren kann, nicht die Popularität der Opposition. Für die Grünen ist das ein Dilemma. Obwohl die Grünen wie keine andere Partei von den sichtbaren Folgen des Klimawandels profitieren können, liefert ihre Rolle als Opposition kein schönes Fernsehbild auf dem Krisenschauplatz. Die Grünen werden bis zum Ende des drohenden Krisenmanagements warten müssen, in der Hoffnung auf eine grundlegendere Diskussion darüber, wie die (Auswirkungen des) Klimawandels bekämpft werden können. Für die Grünen könnte dies die letzte Chance sein, die ganze Debatte um überhöhte Lebensläufe oder mögliche Plagiate in einem Buch ihrer Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock zuzulassen. Denken Sie daran, dass die Hitzewelle und eine lange Dürreperiode 2018 den Grünen zu einem Anstieg in den Umfragen verholfen haben.

Dies ist nicht das erste Mal in der deutschen Politik, dass eine Naturkatastrophe zu einem unerwarteten Game Changer geführt hat.

All dies bedeutet, dass die menschliche Katastrophe nicht in Zahlen gezählt werden kann. Für die gesamte Wirtschaft müssen die Schäden durch die aktuellen Überschwemmungen begrenzt werden. Allerdings werden wir die politischen Entwicklungen in den kommenden Wochen genau im Auge behalten, denn in der deutschen Politik wäre dies nicht das erste Mal, dass eine Naturkatastrophe im Sommer vor einer Wahl einen unerwarteten Game Changer brachte.

More from Wolfram Müller

Strengere Regeln im Supermarkt: Dies gilt derzeit für Aldi, Lidl, Rewe und Co.

Kunden von Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl, Obi, Rewe, Edeka und Co....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.