Deutschlands Drillisch handelt mit D.Telekom, Telefonica Deutschland, Telecom News, ET Telecom

BERLIN: Deutsches unabhängiges Telekommunikationsunternehmen 1 & 1 Drillisch hat am Montag zugestimmt, seine Glasfaserpartnerschaft mit der Deutschen Telekom auszubauen, und ein verbessertes nationales Roaming-Angebot mit Telefonica Deutschland angenommen.

Die United Internet-Tochter sagte, Drillischs Pläne, ein viertes 5G-Netz in Deutschland auszubauen, hätten seine Anteile und die seiner Mutter in der frühen Handelssitzung stark erhöht.

Drillisch sagte, dass die retrospektive Vereinbarung mit Telefonica im Falle eines Abschlusses 34 Millionen Euro (41 Millionen US-Dollar) zu den Einnahmen im Jahr 2020 hinzufügen würde, die im Geschäftsjahr 2021 verbucht würden.

“Darüber hinaus wäre ein nationales Roaming-Abkommen eine notwendige Voraussetzung für die vorgeschlagene Implementierung von 1 & 1 Drillisch aus einem Hochleistungs-5G-Netzwerk”, sagte Drillisch in einer Pressemitteilung.

Der nationale Roaming-Zugang zum Telefonica-Netzwerk wird einige Zeit dauern, bis Drillisch sein eigenes eigenständiges Netzwerk erweitert hat – ein Prozess, der Jahre dauern wird.

In seinen Kommentaren zu den Ergebnissen für 2020 bestätigt Drillisch seine Prognose für das Ergebnis von 600 Millionen Euro, obwohl sich der Betrag bei nicht genutzten Internetverbindungen auf 470 Millionen Euro abschreiben würde.

Der Serviceumsatz stieg um 2,6% auf 3,02 Milliarden Euro.

Mit dem Ausblick für 2021 erwartete Drillisch einen Anstieg der Serviceerlöse auf 3,1 Milliarden Euro und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 650 Millionen Euro.

United Internet, an dem CEO Ralph Dommermuth mit 42% beteiligt ist, meldete im vergangenen Jahr nach der Abschreibung im Zusammenhang mit den Internetverbindungen von Drillisch ein EBITDA von 1,05 Milliarden Euro.

Der Umsatz stieg im Jahr 2020 von 5,19 Milliarden Euro im Vorjahr auf 5,36 Milliarden Euro. United Internet prognostizierte für dieses Jahr einen Umsatz von 5,5 Milliarden Euro und ein EBITDA von 1,22 Milliarden Euro.

Die Drillisch-Aktie stieg am frühen Montag um 7%, während die United Internet-Aktie um 4% stieg.

More from Wolfram Müller

“Killerprodukt”: Elon Musk sagt: Dieses Tesla-Produkt wird in Zukunft eine führende Botschaft sein

Aktien in diesem Artikel Fr. Elon Musk Solardach ist das neue “Killerprodukt”...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.